Boxen

Zweiter Kampf: Abraham verspricht Steigerung

SID
Arthur Abraham (l.) will den Titel verteidigen - Robert Stieglitz (r.) will ihn zurück
© getty

Weltmeister Arthur Abraham will im Rückkampf gegen Herausforderer Robert Stieglitz eine Schippe drauflegen.

"Ich habe im ersten Duell mit Stieglitz noch nicht alle Pfeile aus meinem Köcher verschossen. Ich kann Robert Stieglitz schon jetzt sagen: Unser Rückkampf wird auf jeden Fall härter werden als der erste Fight", sagte Abraham vor dem WM-Fight der Supermittelgewichtler am 23. März in Magdeburg.

Der Deutsch-Armenier, der Stieglitz beim ersten Aufeinandertreffen in Berlin vor knapp sieben Monaten den WM-Gürtel der Version WBO abgenommen hatte, sieht in der Schlaghärte die größten Vorteile im Vergleich zu seinem Kontrahenten: "Er schmeißt nicht mit Wattebäuschchen, wie ich bei unserem ersten Kampf feststellen konnte. Aber die ganz große Power, die mir gefährlich werden kann, besitzt er nicht."

Kein Heimvortiel für Stieglitz?

Auch der Heimvorteil für den Magdeburger Stieglitz sieht Abraham gelassen. "Ich werde Magdeburg für diesen Abend in meine Heimat verwandeln. Und die Leute, die mich vielleicht noch vorher ausbuhen, werde ich mit meiner Leistung im Ring überzeugen", sagte der Schützling von Erfolgstrainer Uli Wegner.

Die Weltmeister der vier Verbände

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung