Sonntag, 16.09.2012

Nach dramatischem Kampf gegen Chavez Jr.

Trotz Niederschlag: Martinez holt sich den Gürtel

Sergio Martinez hat Cesar Chavez Jr. in einem dramatischen Kampf die erste Niederlage zugefügt und sich zum neuen WBC-Weltmeister im Mittelgewicht gekürt. Canelo Alvarez verteidigte indes seinen Titel gegen Josesito Lopez.

Sergio Martinez (r.) gewann gegen Cesar Chavez Jr. nach Punkten
© Getty
Sergio Martinez (r.) gewann gegen Cesar Chavez Jr. nach Punkten

Elf Runden lang dominierte Martinez den Kampf und machte mit seinem Gegner, was er wollte. In der finalen Runde wurde es dann aber doch noch einmal dramatisch: Mit blutiger Nase und geschwollenem Gesicht gelang es Chavez Jr., zwei linke Haken zu platzieren.

Martinez, der eigentlich schon wie der sichere Sieger aussah, musste angeschlagen zu Boden. Er konnte sich aufrappeln, doch auch in der Folge kassierte er einige Volltreffer und wurde letztlich nur von der Ringglocke erlöst.

Chavez hadert

Am Ende stand der Argentinier als neuer Weltmeister fest. Die Punktrichter werteten 117:110, 118:109 und 118:109 für Martinez. Damit holte er sich den WBC-Titel zurück, der ihm vor zwei Jahren aberkannt wurde, weil er sich geweigert hatte, gegen Herausforderer Sebastian Zbik anzutreten.

Der unterlegene Chavez haderte mit der Dramatik des Kampfes: "Ich war nur noch 20 Sekunden davon entfernt, ihn K.o. zu schlagen. Ich habe zu spät angefangen", sagte er. "Ich bin bis zur achten Runde nicht wirklich in den Kampf gekommen."

Alvarez mit technischem K.o.

Canelo Alvarez verteidigte indes seinen WBC-Weltmeistertitel im Halbmittelgewicht. Gegen Josesito Lopez hatte der Mexikaner weniger Mühe als erwartet. Nach fünf Runden wurde der Kampf abgebrochen, Alvarez siegte durch technischen K.O.

Von der ersten Runde an war der amtierende Weltmeister sehr offensiv und dominierte den Kampf. Bereits in der zweiten Runde brachte er seinen Gegner erstmals zu Boden. Mit einem Uppercut und einer blutigen Nase musste Lopez schon eine Runde später das nächste Mal runter.

In der fünften Runde war es Referee Joe Cortez dann schließlich zu viel: Alvarez traktierte den US-Amerikaner mit mehreren Rechten, bis der Ringrichter den Kampf beendete und auf technischen K.o. entschied.

Der alte und neue Weltmeister war mit seiner Leistung zufrieden: "Normalerweise gehe ich nicht auf den Knockout, aber heute lief es perfekt."

Alle Box-Weltmeister im Überblick

Die interessantesten Rekorde im Boxsport
Der älteste Box-Weltmeister: Bernard Hopkins (l.) gewann 2011 im Alter von 46 Jahren einstimmig nach Punkten gegen Jean Pascal
© Getty
1/9
Der älteste Box-Weltmeister: Bernard Hopkins (l.) gewann 2011 im Alter von 46 Jahren einstimmig nach Punkten gegen Jean Pascal
/de/sport/diashows/0812/Boxen/Rekorde/rekorde-im-profi-boxen.html
Der jüngste Weltmeister im Schwergewicht: Mike Tyson holte sich 1986 mit nur 20 Jahren seinen ersten WM-Gürtel gegen Trevor Berbick
© Getty
2/9
Der jüngste Weltmeister im Schwergewicht: Mike Tyson holte sich 1986 mit nur 20 Jahren seinen ersten WM-Gürtel gegen Trevor Berbick
/de/sport/diashows/0812/Boxen/Rekorde/rekorde-im-profi-boxen,seite=2.html
Längste Titelregentschaft: Joe Louis hielt den Schwergewichts 11 Jahre und 252 Tage. Keiner schaffte es bisher länger
© Getty
3/9
Längste Titelregentschaft: Joe Louis hielt den Schwergewichts 11 Jahre und 252 Tage. Keiner schaffte es bisher länger
/de/sport/diashows/0812/Boxen/Rekorde/rekorde-im-profi-boxen,seite=3.html
Die meisten WM-Titel im Schwergewicht: The Real Deal Evander Holyfield wurde vier Mal Weltmeister
© Getty
4/9
Die meisten WM-Titel im Schwergewicht: The Real Deal Evander Holyfield wurde vier Mal Weltmeister
/de/sport/diashows/0812/Boxen/Rekorde/rekorde-im-profi-boxen,seite=4.html
Größter Weltmeister: Nikolaj Walujew misst 2,13 m - ob Söhnchen Gregory auch so groß wird?
© Getty
5/9
Größter Weltmeister: Nikolaj Walujew misst 2,13 m - ob Söhnchen Gregory auch so groß wird?
/de/sport/diashows/0812/Boxen/Rekorde/rekorde-im-profi-boxen,seite=5.html
Riddick Bowe war der einzige Schwergewichtler, der die WM-Titel der vier größten Verbände gewinnen konnte - allerdings nicht zeitgleich
© Getty
6/9
Riddick Bowe war der einzige Schwergewichtler, der die WM-Titel der vier größten Verbände gewinnen konnte - allerdings nicht zeitgleich
/de/sport/diashows/0812/Boxen/Rekorde/rekorde-im-profi-boxen,seite=6.html
Sonny Liston (l.) sahnte als erster Boxer über 1 Million Dollar Kampfbörse ab - Muhammed Ali knackte erstmals die 5-Mio-Grenze
© Imago
7/9
Sonny Liston (l.) sahnte als erster Boxer über 1 Million Dollar Kampfbörse ab - Muhammed Ali knackte erstmals die 5-Mio-Grenze
/de/sport/diashows/0812/Boxen/Rekorde/rekorde-im-profi-boxen,seite=7.html
Rocky Marciano konnte als einziger Schwergewichtler seine Karriere nach 49 Kämpfen ungeschlagen beenden
© Imago
8/9
Rocky Marciano konnte als einziger Schwergewichtler seine Karriere nach 49 Kämpfen ungeschlagen beenden
/de/sport/diashows/0812/Boxen/Rekorde/rekorde-im-profi-boxen,seite=8.html
Max Schmeling war der erste und bislang letzte Deutsche, der den Schwergewichts-Thron besteigen durfte
© Imago
9/9
Max Schmeling war der erste und bislang letzte Deutsche, der den Schwergewichts-Thron besteigen durfte
/de/sport/diashows/0812/Boxen/Rekorde/rekorde-im-profi-boxen,seite=9.html
 

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Sollte Canelo als nächstes mit Golovkin in den Ring steigen?

Canelo Alvarez
Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.