Nach Hayes K.o.-Sieg gegen Chisora begegneten sich die Boxer fair

David Hayes Kampfansage an die Klitschkos

SID
Sonntag, 15.07.2012 | 14:23 Uhr
Volltreffer von David Haye gegen Derek Chisora - am Ende gewann er nach technischem K.o.
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
Fr11:50
Tigers -
Titans
AEGON Classic Women Single
Fr12:30
WTA Birmingham: Viertelfinals
Mallorca Open Women Single
Fr12:30
WTA Mallorca: Viertelfinals
National Rugby League
Sa11:30
Roosters -
Storm
AEGON Classic Women Single
Sa12:30
WTA Birmingham: Halbfinals
Mallorca Open Women Single
Sa15:00
WTA Mallorca: Halbfinals
Rugby Union Internationals
Sa21:15
Argentinien -
Georgien
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1

Vor dem Kampf war vom "Hass-Duell" die Rede: Mit Spannung war das Aufeinandertreffen von David Haye und Dereck Chisora in London erwartet worden. Doch nach Hayes Knockout-Sieg blieb der Eklat aus. Jetzt will Haye die Klitschkos boxen.

"David ist halt der Hayemaker, und dann hat er mich geschlagen", sagte Chisora nach dem Kampf fair und ging auch nicht außerhalb des Ringes auf seinen Kontrahenten los. Im Gegenteil: Vor mehr als 30.000 Boxfans im Upton Park, dem Fußballstadion von West Ham United, umarmten sich die beiden Streithähne. Auch auf der Pressekonferenz blieb es friedlich.

Dabei hatte Haye schon zu Beginn für eine Überraschung gesorgt. Der 31-Jährige stieg mit normalen Lauf- statt Boxschuhen in den Ring. "Ich habe gedacht, es regnet. Ich wollte etwas tragen, damit ich nicht rutsche", begründete Haye seine ungewöhnliche Maßnahme. "Es war richtig, denn es hat angefangen zu regnen."

Zwischenzeitlich gerät Haye ins Wanken

Den Kampf selbst gewann mit Haye der Favorit von Experten und Wettanbietern. Der 17 Kilogramm schwerere Chisora kassierte die vierte Niederlage in den letzten fünf Duellen.

Allerdings konnte der 28-Jährige zu Beginn ganz gut mithalten, in der dritten Runde hatte er Haye mit einem gezielten Punch sogar am Rande des K.o. Doch in der fünften Runde war es vorbei: Haye streckte seinen müde wirkenden Gegner zu Boden, der wurde angezählt, der Favorit setzte nach und Chisora ging endgültig K.o.

"Ich habe abgeschaltet für eine Sekunde", erklärte Chisora seine Niederlage. "Ich wurde stärker und stärker, ich wollte immer weiterkämpfen, und dann habe ich abgeschaltet."

Dagegen sagte der Sieger: "Ich habe eine sehr beängstigende Nachricht gesendet. Ich wäre überrascht, wenn Vitali jetzt noch gegen mich kämpft. Er wird ohne Zweifel versuchen gegen einen Trottel zu kämpfen, von dem niemand bisher etwas gehört hat." Zudem schickte er noch eine weitere deutliche Botschaft hinterher: "Für meine deutschen Fans: Sagt den Klitschkos, David Haye ist die Nummer eins."

Haye will gegen Wladimir Klitschko kämpfen

Hayes Trainer Adam Booth legte sich dagegen auf den jüngeren Klitschko als Gegner fest: "Wenn Wladimir nicht mehr gegen David kämpfen will, können wir uns an den Strand legen." Allerdings hatte Wladimir Klitschko Haye im Juli 2011 schon einmal klar nach Punkten geschlagen und will nach bisherigem Stand nicht wieder gegen Haye antreten.

Dagegen brachte sich ein Deutscher als Gegner für den "Hayemaker" ins Gespräch: Manuel Char, der im September gegen Witali Klitschko boxt. "Ich zerstöre Witali! Seine Zeit ist vorbei", tönte der Deutsch-Libanese auf der Pressekonferenz: "Ich werde der Weltmeister und dann können wir gegeneinader kämpfen, David."

Als Charr sich vor ihn stellte, um ihm die Hand zu schüttelten, antwortete der Brite verwirrt: "Wer bist du?" Der PR-Stunt war wohl nicht ganz so erfolgreich, wie ursprünglich beabsichtigt.

Brisanz durch Schlägerei

Die ursprüngliche Brisanz des Kampfes zwischen Haye und Chisora trat am Samstag jedenfalls in den Hintergrund. Der sportlich nicht besonders hochkarätige Kampf hatte seinen Reiz ja aus einer Schlägerei außerhalb des Ringes im Februar in München bezogen.

Nach der Niederlage Chisoras gegen Witali Klitschko am 18. Februar 2012 waren Haye und Chisora auf der Pressekonferenz nach dem Kampf publikumswirksam mit Flaschen und einem Kamerastativ aufeinander losgegangen.

Chisora wurde anschließend sogar kurzzeitig festgenommen, Haye entzog sich einer Festnahme nur durch Flucht nach England. Seit Samstag spielt das alles keine Rolle mehr.

Die Weltranglisten im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung