WM-Kampf im Schwergewicht

Klitschko knockt Mormeck aus!

Von SPOX
Samstag, 03.03.2012 | 23:33 Uhr
Jean-Marc Mormeck geht in der vierten Runde zu Boden und verliert den WM-Kampf
© spox
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

WBA- und WBO-Superchampion und IBF- und IBO-Weltmeister Wladimir "Dr. Steelhammer" Klitschko knockt Jean-Marc "The Marksman" Mormeck aus Frankreich in der vierten Runde aus. Der Franzose war chancenlos und hat Klitschko kein einziges Mal wirklich getroffen. Der nächster Gegner steht schon bereit: Im Juli wartet der 40-jährige Tony Thompson.

Dreifach-Weltmeister Wladimir Klitschko hat seine Titel der Weltverbände IBF, WBO und WBA erfolgreich verteidigt. Den 60. Profi- und 20. WM-Kampf seiner Karriere gewann der 35 Jahre alte Ukrainer am Samstagabend vor rund 50.000 Zuschauern in der Fußball-Arena in Düsseldorf gegen den Franzosen Jean-Marc Mormeck, den er in der vierten Runde entscheidend zu Boden schickte. Mormeck hatte zu keiner Zeit auch nur den Funken einer Chance. Klitschko feierte damit den 50. vorzeitigen Sieg.

Der Kampf hätte ursprünglich schon am 10. Dezember des vergangenen Jahres steigen sollen. Wegen einer Operation, bei der ein Nierenstein entfernt wurde, hatte Klitschko den Fight aber absagen müssen. Mormeck, ehemaliger Weltmeister im Cruisergewicht, musste im 41. Profikampf die fünfte Niederlage hinnehmen.

Klitschkos nächster Kampf ist derweil schon terminiert: Am 7. oder 14. Juli trifft der Dreifach-Champion auf den US-Amerikaner Tony Thompson

Stimmen zum Kampf:

Wladimir Klitschko: "Das ist für mich der größte Tag! Ich bin schon seit 15 Jahren unterwegs und feiere heute meinen 50. Knockout. Der Weg zu diesem Kampf war sehr lang. Die Strategie des Gegners war, mich müde zu machen. Er hat ab der dritten Runde versucht zu feuern. Ich habe einen kleinen Jab am linken Auge abbekommen. Das brennt noch etwas. Er wollte der erste französische Weltmeister sein. Er hat eine tolle Unterstützung von zu Hause gehabt und hat versucht, alles zu geben."

Witali Klitschko: "Ich bin sehr glücklich und möchte mich bei allen bedanken, die in die Arena gekommen sind. Selbstverständlich war Wladimir so gut drauf. Er war in super Verfassung und deswegen habe ich einen vorzeitigen Sieg erwartet."

Jean-Marc Mormeck: "Mir geht's gut. Er hat mich jetzt geschlagen, aber das Ende war vielleicht ein bisschen arg früh jetzt. Ich hätte eigentlich aus der Linie gehen müssen, aber jedes Mal, wenn ich rausgegangen bin, hat er mich gestellt. Vielleicht hätte der Ringrichter einschreiten müssen, weil er mich jedes Mal runtergedrückt hat. Beim ersten Schlag wurde ich direkt angeklingelt, beim zweiten hat mich der Ringrichter hochgehoben. Das war etwas zu früh, dass er den Kampf abgebrochen hat. Ich war ja noch voll dabei. Ich war top fit und habe gestanden."

Alle vier Runden im Überblick:

Runde 1: Mormeck sucht gleich zu Beginn den Nahkampf und klammert ziemlich viel. Aber das ist wohl auch seine einzige Chance... Klitschko versucht seinen Gegner auf Distanz zu halten und setzt den ein oder anderen Treffer. Mormeck wirkt schon zu Beginn des Kampfes müde.

Runde 2: Das Bild ähnelt sich: Mormeck klammert und klammert und klammert. Klitschko versucht den Franzosen mit der Linken auf Distanz zu halten und zimmert dann per Jab auf seinen Gegner. Dann landet Klitschko einen satten Treffer und Mormeck geht zu Boden... Der Franzose wirkt benommen, steht aber wieder auf. Klitschko setzt direkt nach und Mormeck rettet sich in die dritte Runde. Das dauert nicht mehr lange...

Runde 3: Man kann schon Mitleid mit Mormeck haben. Klitschko hält einfach die Linke raus und schiebt seinen Gegner auf Distanz. Dann wieder eine schöne Kombination von Dr. Steelhammer. Der Franzose hat Klitschko noch kein Mal getroffen in diesem Kampf... Dann klammert Mormeck wieder und beide taumeln zu Boden. Klitschko schüttelt darüber nur den Kopf.

Runde 4: Klatsch! Mormeck liegt zum zweiten Mal am Boden. Klitschko setzt eine links-rechts Kombination voll ins Gesicht von Mormeck. Der Franzose geht zu Boden, will aber weiter kämpfen. Aber der Ringrichter bricht den Kampf an. Der 50. Knock-out für Klitschko, Gratulation!

Seite 2: Der Kampf Klitschko vs. Mormeck im Re-Live

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung