Boxen

Huck nimmt Klitschko-Brüder ins Visier

SID
Bühne frei für die Klitschkos: An Selbstbewusstsein hat es Marco Huck noch nie gemangelt
© Getty

Schwergewichts-Newcomer Marco Huck sucht nach seiner umstrittenen Punktniederlage gegen Weltmeister Alexander Powetkin bereits die nächste Herausforderung und möchte nun Witali und Wladimir Klitschko herausfordern.

Der 27-jährige Huck nahm den Mund im Gespräch mit der "Bild"-Zeitung gewohnt voll: "Ich bin bereit für die Klitschkos. (...) Ich, der fast zehn Kilo leichter ist, habe schon den Weltmeister und Olympiasieger Powetkin fast k.o. geschlagen."

Auch gegen Powetkin will er noch einmal antreten: "Ich möchte eine Revanche. Ich fühle mich betrogen."

Die Box-Weltranglisten im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung