Schwergewicht: WM-Kampf um den WBC-Gürtel

Klitschko gewinnt enttäuschenden Kampf

SID
Sonntag, 19.02.2012 | 00:23 Uhr
Witali Klitschko hat seinen WBC-Titel im Schwergewicht gegen Dereck Chisora verteidigt
© Getty
Advertisement
Jiangxi Open Women Single
Do11:00
WTA Nanchang: Tag 4
Swedish Open Women Single
Do11:00
WTA Bastad: Tag 4
National Rugby League
Do11:50
Panthers -
Bulldogs
World Matchplay
Do20:00
World Matchplay: Viertelfinals
Jiangxi Open Women Single
Fr10:00
WTA Nanchang: Viertelfinale
Swedish Open Women Single
Fr10:00
WTA Bastad: Viertelfinale
National Rugby League
Fr11:50
Eels -
Broncos
BB&T Atlanta Open Men Single
Fr18:00
ATP Atlanta: Viertelfinale
World Matchplay
Fr20:00
World Matchplay: Viertelfinals
National Rugby League
Sa07:00
Knights -
Dragons
Jiangxi Open Women Single
Sa11:00
WTA Nanchang: Halbfinale
World Matchplay
Sa20:00
World Matchplay: Halbfinals
BB&T Atlanta Open Men Single
Sa21:00
ATP Atlanta: Halbfinale
National Rugby League
So06:00
Storm -
Sea Eagles
Jiangxi Open Women Single
So10:00
WTA Nanchang: Finale
Swedish Open Women Single
So14:00
WTA Bastad: Finale
World Matchplay
So20:00
World Matchplay: Finale
BB&T Atlanta Open Men Single
So23:00
ATP Atlanta: Finale
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Mo13:30
ATP Kitzbühel: Tag 1
Bank of the West Classic Women Single
Mo19:00
WTA Stanford: Tag 1
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Di12:30
ATP Kitzbühel -
Tag 2
Bank of the West Classic Women Single
Di19:00
WTA Stanford: Tag 2
Citi Open Women Single
Di19:50
WTA Washington: Tag 2
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Mi13:30
ATP Kitzbühel : Tag 3
Citi Open Women Single
Mi19:50
WTA Washington: Tag 3
Bank of the West Classic Women Single
Mi20:00
WTA Stanford: Tag 3
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Do12:30
ATP Kitzbühel: Viertelfinale
Citi Open Women Single
Do19:50
WTA Washington: Tag 4
Bank of the West Classic Women Single
Do20:00
WTA Stanford: Tag 4
National Rugby League
Fr10:00
Dragons -
Rabbitohs
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Fr13:00
ATP Kitzbühel: Halbfinale
Citi Open Women Single
Fr20:00
WTA Washington: Viertelfinale
Bank of the West Classic Women Single
Fr21:00
WTA Stanford: Viertelfinale
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Sa14:00
ATP Kitzbühel: Finale
Citi Open Women Single
Sa22:00
WTA Washington: Halbfinale
Bank of the West Classic Women Single
Sa23:00
WTA Stanford: Halbfinale
Citi Open Women Single
So23:00
WTA Washington: Finale
Bank of the West Classic Women Single
So23:00
WTA Stanford: Finale

Weltmeister "Dr. Eisenfaust" Witali Klitschko hat in der Olympiahalle München gegen Herausforderer Dereck "Del Boy" Chisora nach Punkten gewonnen. Der WBC-Gürtel bleibt damit im Hause Klitschko. Der Kampf war allerdings ziemlich enttäuschend. Chisora zeigte sich sportlich in guter Form - sorgte aber auch für einen Eklat.

Witali Klitschko bleibt Box-Champion nach Version des World Boxing Council (WBC). In seinem 16. WM-Kampf gewann der ukrainische Box-Profi am Samstagabend in München gegen seinen britischen Herausforderer Dereck Chisora nach Punkten und verteidigte damit zum achten Mal seinen Titel.

Es war gleichzeitig der 44. Sieg im 46. Profikampf für den 40 Jahre alten Witali Klitschko. Chisora war erst der vierte Gegner, der den älteren der beiden Klitschko-Brüder zu einem Fight über die volle Distanz von zwölf Runden gezwungen hat.

Durch den Sieg sorgte der seit 2003 ungeschlagene "Dr. Eisenfaust" auch dafür, dass die Familie Klitschko weiterhin im Besitz aller vier bedeutenden WM-Gürtel bleibt. Witalis Bruder Wladimir ist Champion der Verbände IBF, WBO und WBA.

Die Wertungen im Überblick:

Robin Dolpierre: 118:110 für Klitschko

Bela Florian: 118:110 für Klitschko

Atta Eddie Pappoe: 119:111 für Klitschko

Alle zwölf Runden im Überblick:

Runde 1: Klitschko zeigt, wer Herr im Haus ist. Chisora klammert des Öfteren und versucht es mit einem deftigen Schwinger. Aber viel zu langsam - Klitschko weicht ganz einfach aus. Man sieht, dass Chisora sich nicht verstecken will. Aber die Deckung von Klitschko steht gut. Eine typische erste Runde.

Runde 2: Chisora kommt beweglich in die zweite Runde und setzt zwei Körpertreffer. Der Brite will Klitschko in die Ecke drängen. Chisora sucht immer wieder den Nahkampf. Aber gegen Ende der Runde zeigt sich Chisora weniger beweglich und Klitschko kann ein paar Treffer landen. Die zweite Runde war insgesamt durchaus gut von Chisora. Aber der amtierende Weltmeister hatte die besseren Treffer.

Runde 3: Chisora schlägt viel und hart. Aber bislang noch zu unpräzise. Der Brite bleibt aber weiterhin beweglich und schiebt sich nah an Klitschko ran, der seinen Reichweitenvorteil noch nicht nutzen kann. Die letzten 30 Sekunden der Runde schraubt Chisora wieder einen Gang zurück. Doch mit dem Gong springt der Brite nach vorne und versucht Klitschko zu treffen - aber daneben.

Runde 4: Bisher kann Chisora der Führhand von Klitschko gut ausweichen. Allerdings landet der Brite selber keine Treffer, obwohl er sehr viel arbeitet und schlägt. Klitschko bleibt zwar ganz gelassen, findet aber kein Mitttel, um den agilen Chisora in Bedrängnis zu bringen.

Runde 5: Chisora lässt Klitschko viel laufen. Kann der 40-Jährige das Tempo auf Dauer mitgehen? Der Brite macht das durchaus geschickt und präsentiert sich unerwartet stark im Ring. Klitschko wird von den Fans lautstark angefeuert. Ein Cross von Klitschko fügt Chisora keinen großen Schaden zu. Dem Ukrainer fällt nichts ein - Chisora ist viel aktiver und kampffreudiger.

Runde 6: Klitschko vernachlässigt erstmals die Deckung und muss einen Treffer von Chisora einstecken. Der war zwar nicht sehr kräftig, aber durchaus bedenklich, wie offen der Weltmeister da war. Der Brite treibt Klitschko immer wieder in die Enge und lässt nicht zu, dass Dr. Eisenfaust ausholen kann.

Runde 7: Immer weiter. Einfach immer weiter! Chisora läuft wie ein Duracell-Hase immer wieder an. Gegen Ende der Runde trifft Klitschko seinen Gegner mit der rechten Faust aber endlich mal und bringt eine gute Kombination hinterher. Endlich mal wieder eine relativ deutliche Runde für Witali.

Runde 8: In dieser Runde wollte Chisora den Weltmeister eigentlich nach eigener Aussage zu Boden strecken. Chisora trifft Klitschko mit der rechten Faust und der Weltmeister antwortet prompt mit einem Treffer seinerseits. Danach greift der Brite hitzig an und trifft Dr. Eisenfast per Jab am Kopf. Einen linken Haken von Chisora wehrt Klitschko allerdings am Ende der Runde stark ab. Der Kampf wird heißer!

Runde 9: Jetzt hält sich Klitschko den Briten besser mit der Führhand vom Leib. Dr. Eisenfaust setzt zwei Schläge gut ins Gesicht von Del Boy. Zum Ende der Runde bringt Klitschko erneut eine gute rechte Faust unter. Aber Chisora lässt sich davon wenig beeindrucken. Dennoch leichter Vorteil für Klitschko in dieser Runde und wohl auch insgesamt bislang.

Runde 10: Klitschko landet jetzt ein paar Jabs und hält den Briten auf Distanz. Dann trifft er Chisora aber einmal richtig mit seiner rechten Faust - der Herausforderer klammert sofort und wirkt für wenige Sekunden ein bisschen angeschlagen. Seinerseits versucht der Brite per Schwinger einen Treffer zu landen. Aber Klitschko weicht lässig aus. Zum Ende der Runde landet Chisora noch einen Körpertreffer.

Runde 11: Klitschko pumpt ganz schön in seiner Ecke. Chisora bringt den Weltmeister an seine Leistungsgrenze. Unermüdlich dieser Brite! Aber Klitschko landet einfach die besseren Treffer. Chisora schlägt und schlägt, aber haut jedes Mal in die Deckung oder Luft.

Runde 12: Chisora geht wild in die letzte Runde. Seine letzte Chance: Er muss Klitschko K.o. schlagen. Aber auch in Runde zwölf bleibt es dabei, dass der Brite keine deutlichen Treffer setzen kann. Der amtierende Weltmeister klammert ziemlich viel und will den Kampf einfach nur noch über die Runden bringen. Dr. Eisenfaust ist ganz schön müde. Der Weltmeister wird seinen Titel wohl ziemlich sicher verteidigen.

Seite 2: Der Kampf Klitschko vs. Chisora im Re-Live

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung