Nach 21 Monaten Ringpause

Brähmer feiert erfolgreiches Comeback im Ring

SID
Sonntag, 29.01.2012 | 11:00 Uhr
Jürgen Brähmers Comeback nach 21-monatiger Ringpause ist geglückt
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
Sa11:30
Roosters -
Storm
AEGON Classic Women Single
Sa12:30
WTA Birmingham: Halbfinals
Mallorca Open Women Single
Sa15:00
WTA Mallorca: Halbfinals
Rugby Union Internationals
Sa21:15
Argentinien -
Georgien
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2

Profiboxer Jürgen Brähmer hat nach 21 Monaten Ringpause ein erfolgreiches Comeback gefeiert.

Der 33-Jährige besiegte am Samstagabend im Elysee Grand Hotel Hamburg vor 1.300 Zuschauern den Spanier Jose Maria Guerrero durch technischen K.o. in der vierten Runde.

Bereits in der ersten Runde erzielte Brähmer mehrere Wirkungstreffer und sorgte bei Guerrero für eine blutige Nase und Schwellungen im Gesicht. In der zweiten Runde ging Guerrero zu Boden, in Runde vier erfolgte der Kampfabbruch aufgrund eines zugeschwollenen Auges.

"Es hat Spaß gemacht, ihm zuzuschauen"

"Für die kurze Vorbereitung war es eine gelungene Leistung", sagte Brähmer über seinen 37. Sieg in 39 Kämpfen. "Der Gegner war stark eingestellt, hat sich viel vorgenommen und viel eingesteckt."

Brähmers Trainer Michael Timm zeigte sich erleichtert: "Man hat gesehen, dass Jürgen gearbeitet und sich den Ringrost abgeschüttelt hat. Er hat locker begonnen und wurde von Runde zu Runde noch lockerer und variabler. Es hat Spaß gemacht, ihm zuzuschauen."

In weiteren Kämpfen gewannen Ina Menzer gegen Milena Koleva und Ruslan Chagaew gegen Kertson Manswell per Punktsieg.

Denis Boytsov feierte einen K.o.-Sieg in der vierten Runde gegen Darnell Wilson, Firat Arslan einen technischen K.o.-Sieg in der zweiten Runde gegen Orlando Antonio Farias.

Zudem darf sich Rakhim Chakhkiev neuer WBC Baltic Champion nennen. Der Russe besiegte seinen Landsmann Alexander Kotlobay einstimmig nach Punkten.

Die Weltranglisten im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung