Brähmer, Arslan und Menzer zurück im Ring

Comeback der Ex-Weltmeister

SID
Montag, 23.01.2012 | 15:53 Uhr
Jürgen Brähmer steht nach über 20 Monaten ertmals wieder im Ring
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
MiLive
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
MiLive
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Mit einer Verantaltung im Ballsaal eines Hamburger Luxushotels will am Samstag die Hamburger Universum Box-Promotion ein Lebenszeichen von sich geben.

Bei der "Fight Night" präsentiert der neue Geschäftsführer Waldemar Kluch elf Kämpfe mit fast allen Boxern, die bei ihm noch unter Vertrag stehen. Den Hauptkampf wird Ex-Weltmeister Jürgen Brähmer gegen den Spanier Jose Maria Guerrero bestreiten. Auch die ehemaligen Champions Firat Arslan und Ina Menzer steigen in den Ring.

"So viele Kämpfe bei einer Veranstaltung sind eigentlich nicht normal", sagte Kluch bei der Pressekonferenz am Montag. "Wir haben das aus zwei Gründen gemacht. Wir möchten zeigen, dass wir finanziell stark sind. Zweitens sollen unsere Boxer, die lange nicht mehr geboxt haben, von ihrem Ringrost loskommen." Nach dem Verlust des TV-Vertrages mit dem ZDF und dem Ausstieg von Gründer Klaus-Peter Kohl kann der einst größte deutsche Boxstall nicht mehr regelmäßig veranstalten.

Brähmer stand über 20 Monate nicht im Ring

Der 33 Jahre alte Brähmer stand seit mehr als 20 Monaten nicht mehr im Ring und bekam wegen seiner Inaktivität seinen WM-Titel im Halbschwergewicht aberkannt.

In der langen Pause sieht aber keine Probleme: "Ich habe mich trotzdem weiter fit gehalten. Die ersten Sparringsrunden waren etwas schwierig, aber nun bin ich zufrieden mit mir. Wenn alles gut läuft, möchte ich Ende des Jahres wieder um die Weltmeisterschaft boxen."

Arslan (31) trifft auf Orlando Antonio Farias aus Argentinien. "Mein Ziel ist es, bald wieder um die WM boxen zu können", sagte der Cruisergewichtler Arslan. Auch Menzer (31) befindet sich laut Trainer Michael Timm in WM-Form. "Für mich steht erst einmal der 28. Januar im Vordergrund. Die WM ist erst in Zukunft ein Thema", erklärte die Mönchengladbacherin, die auf Milena Kolewa aus Bulgarien trifft.

Die Box-Weltranglisten im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung