Ulli Wegner im Interview

"Ich musste Arthur fast prügeln"

Von Interview: Haruka Gruber
Freitag, 13.01.2012 | 10:46 Uhr
Ulli Wegner wurde zum neunten Mal in Folge zum Box-Trainer des Jahres gewählt
© Getty
Advertisement
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Wolfsburg: Die Highlights vom Freitag
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
Live
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
Live
WTA Guangzhou: Finale
National Rugby League
Roosters -
Cowboys
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. September
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
CSL
Tianjin Teda -
Tianjin Quanjian
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby County -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
German MMA Championship
GMC 12
NCAA Division I FBS
Texas A&M -
Arkansas
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
NCAA Division I FBS
Boston College @ Clemson
Primeira Liga
Benfica -
Pacos Ferreira
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avai
NCAA Division I FBS
Mississippi State @ Georgia
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. September
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Premiership
Exeter -
Wasps
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
NFL
RedZone -
Week 3
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
NFL
Giants @ Eagles
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
NFL
Saints @ Panthers
NFL
Raiders @ Redskins
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. September
MLB
Royals @ Yankees
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
26. September
DAZN ONLY Golf Channel
Presidents Cup
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
27. September
MLB
Blue Jays @ Red Sox
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
28. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
29. September
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Primera División
Celta Vigo -
Girona
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
J1 League
Niigata -
Kobe
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
30. September
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
MLB
Blue Jays @ Yankees
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
MLB
Reds @ Cubs
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
NFL
Saints -
Dolphins
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
NFL
RedZone -
Week 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
NFL
Redskins @ Chiefs
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
NFL
Patriots @ Buccaneers
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine

Der Trainer und der Selbstbetrug seines Schützlings: Box-Legende Ulli Wegner über den Unsinn von Arthur Abrahams geplantem Mittelgewichts-Comeback. Und was Abraham zu einem Superstar fehlt. Das Interview vor Abrahams Kampf gegen den Argentinier Pablo Farias am Samstag in Offenburg.

SPOX: Arthur Abraham geht als großer Favorit in den Kampf gegen den weitestgehend unbekannten Argentinier Pablo Farias - und muss diesen überzeugend gewinnen, um nach der Super-Six-Blamage an Reputation zurückzugewinnen. Wie wird sich Abraham präsentieren?

Ulli Wegner: Arthur hat sich wieder gefangen und ich merke ihm an, dass er gewillt ist, seine frühere Position ganz oben wieder zu erobern. In den Sparrings sah er sehr gut aus. Er verfügt nach wie vor über hervorragende boxerische Voraussetzungen. Nur: Die letzten beiden Jahre haben gezeigt, dass er sein Potenzial nur im Training und nicht im Wettkampf andeuten kann.

SPOX: Hinterließ er vor seiner letzten bitteren Niederlage gegen den späteren Super-Six-Sieger Andre Ward einen anderen Eindruck?

Wegner: Ich dachte, dass er die richtigen Lehren aus den Niederlagen davor gegen Carl Froch und Andre Dirrell gezogen hätte. Stattdessen fehlte ihm die Hingabe. Umso erstaunlicher ist es, dass er trotz der Peinlichkeiten weiter im Fokus der Fans steht.

SPOX: Ist sich Abraham nun mehr bewusst, welche Verantwortung er trägt als Publikumsliebling und Aushängeschild des Sauerland-Boxstalls?

Wegner: Ich kann ihm zumindest nicht viel vorwerfen. Er hat Heiligabend und die ersten beiden Weihnachtstage trainiert, genauso über Silvester. Wir haben ihm keine Ruhe gelassen und er zog mit.

SPOX: Das reicht jedoch nicht, um wie von Abraham angekündigt ins Mittelgewicht zurückzukehren. Dafür wären 72,5 Kilogramm nötig, stattdessen findet der Farias-Fight weiterhin im ungeliebten Super-Mittelgewicht statt, für das er nur auf 76 Kilogramm abnehmen muss.

Wegner: Ich habe Arthur gleich gesagt, dass die Rückkehr ins Mittelgewicht illusorisch ist. Ich hätte ihn ja nie ohne Not ins Super-Mittelgewicht hochgezogen, wenn es nicht nötig gewesen wäre. Das Abnehmen ist nicht so einfach, wie sich das viele vorstellen.

SPOX: Was ist so schwer daran? Es heißt, Abraham wäre ein wahres Scheusal, wenn er abkocht.

Wegner: Dass Arthur nicht in bester Laune sein kann, wenn er 7 oder 8 Kilo abnehmen soll, muss jeder verstehen. Zudem macht das Abkochen das Nervensystem kaputt, das habe ich als aktiver Boxer selbst erfahren, als ich den Fehler begangen habe und eine Gewichtsklasse runtergegangen bin, obwohl ich mich für zwei Klassen darüber hätte anmelden müssen. Deswegen war ich körperlich und mental nicht stabil genug. Diesen Fehler werde ich als Trainer nicht machen.

SPOX: Aber früher gelang es Abraham, im Mittelgewicht zu boxen und Erfolge zu feiern.

Wegner: Der Abraham von vor drei, vier Jahre ist nicht der gleiche Abraham von heute. Sein Körper hat sich verändert, er wurde älter, das alles spielt mit rein. Wenn Arthur nicht durchtrainiert wäre, könnte ich an dem Punkt ansetzen. Doch mit seinem aktuellen Fettgehalt von 10,5 Prozent bin ich zufrieden.

SPOX: Warum ging Abraham in die Öffentlichkeit und verkündete die Rückkehr ins Mittelgewicht, wenn das illusorisch ist?

Wegner: Manchmal sagt man Dinge, weil man hofft, dass sie wahr werden. Als es aber mit dem Ernst anfing und wir extra einen Ernährungsberater einfliegen ließen, der einen Essensplan aufstellte, sagte Arthur sofort: "Herr Wegner, Sie haben total recht." Er wusste, dass er den Essensplan niemals einhalten kann.

SPOX: Weshalb sprach Abraham dennoch Mitte Dezember im SPOX-Interview davon, dass er plant, Mittelgewichts-Superstar Sergio Martinez herauszufordern?

Wegner: Wir brauchen nicht über Martinez oder das Mittelgewicht zu diskutieren. Da halte ich mich an Goethe: "Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube."

SPOX: Ist ein Kampf mit Felix Sturm realistischer? Beide könnten sich unabhängig von WM-Gürteln und offiziellen Gewichtsklassen auf ein selbst bestimmtes Gewichtslimit einigen.

Wegner: Eine reizvolle Begegnung. Aber erstmal sollen beide wieder auf die Beine kommen. So wie Felix zuletzt gekämpft hat, war es auch nichts Besonderes. Früher hat er hervorragend aus der Bewegung geboxt, mittlerweile steht er viel zu oft. Dennoch bleibt er ein guter Mann.

SPOX: Abraham wird sich im Super-Mittelgewicht durchsetzen müssen, um wieder einen Weltmeisterschafts-Gürtel und an Marktwert zu gewinnen. Hätte er überhaupt eine Chance gegen Ward oder Lucien Bute?

Wegner: Das ist kein Problem für Arthur! Vom Leistungsvermögen her hat er es auf jeden Fall in sich. Das Problem ist die Opferbereitschaft.

SPOX: Opferbereitschaft?

Wegner: Vor dem Ward-Kampf schwang er schöne Reden. Ich war richtig begeistert davon, wie er auftrat und Ansagen machte: "Ich weiß, um was es geht! Ich werde alles geben!" Und dann kam der Abend zum Vergessen. Das einzige Kriterium ist seine Leistungsfähigkeit im Wettkampf und der Wille, sich durchzubeißen. Er muss dahin kommen, physische Schmerzen zu ertragen.

SPOX: Seit dem "Blutkampf von Wetzlar", als Abraham mit einem gebrochenen Kiefer Edison Miranda besiegt hatte, gilt er doch als ein Boxer mit Nehmerqualitäten.

Wegner: Der Kampf hat ihm einen guten Ruf eingebracht. Deswegen denkt jeder, dass er sehr tough ist. Aber schon damals habe ich ihn fast schon dazu prügeln müssen, weiterzumachen. Das war beinahe kriminell von mir. Die Worte, die ich ihm ins Gesicht brüllte, sind nicht zitierbar. Der einzige Unterschied zu heute ist, dass er damals meine Worte besser annahm.

SPOX: Abraham hingegen klagte im SPOX-Interview darüber, dass er seine "eigene Identität" verloren hätte, weil er sich anders als früher zu sehr auf die Stärken des Gegners konzentrieren musste und so seine eigenen Stärken verlor.

Wegner: Das sind halt Ausreden, die sich Arthur für die Journalisten aufgehoben hat. Darüber kann ich mich totlachen. Er wartete nur auf die Fehler des Gegners, statt diesem den eigenen Stil aufzudrücken. Wenn ich mich wehrlos hingebe, darf ich mich nicht über das Ergebnis wundern. Ihm fehlte das taktische Geschick. Welcher Weltklasse-Boxer stellt sich denn andauernd mit der Doppeldeckung hin? Das geht doch nicht. Früher im Mittelgewicht funktionierte das, weil einige Gegner sich müde geboxt haben an der Doppeldeckung und später von Arthurs Schlagkraft weggehauen wurden. Jetzt sind die Gegner pfiffiger - und darauf konnte sich Arthur nicht einstellen. Er muss dahin kommen, seine Kontrahenten boxerisch und psychisch unter Druck zu setzen.

Alle Box-Weltmeister im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung