Boxen

Kein Rückkampf zwischen Klitschko und Haye

SID
Ein Rückkampf zwischen Wladimir Klitschko und David Haye wird wohl nicht steigen
© Getty

Bernd Bönte hat einen WM-Rückkampf zwischen seinem Schützling Wladimir Klitschko und dem Briten David Haye kategorisch ausgeschlossen.

Manager Bernd Bönte hat einen WM-Rückkampf zwischen seinem Schützling Wladimir Klitschko und dem Briten David Haye kategorisch ausgeschlossen. "Wieso soll es ein Rematch geben? Es ist keine Frage offen geblieben", sagte Bönte am Rande des Trainingslagers von Witali Klitschko im österreichischen Going. Dort bereitet sich der ältere der Klitschko-Brüder auf sein Duell mit dem Polen Thomaz Adamek am 10. September vor.

Ein Duell von Haye gegen Witali ist dagegen weiterhin möglich. Bönte hält die Tür zu einem solchen Kampf offen. "Wenn Haye will, gibt es den Kampf gegen Witali", sagte Bönte. Momentan gebe es aber keine Gespräche mit dem Management von Haye, der am 2. Juli in Hamburg deutlich nach Punkten gegen Wladimir verloren hatte.

Haye hatte nach der klaren Niederlage eine Revanche gefordert, ein Duell gegen Witali aber abgelehnt. Der 40-Jährige hatte kurz nach dem Sieg seines Bruders gesagt, er wolle gegen Haye den K.o.-Sieg nacholen, den Wladimir verpasst hatte.

Die kommenden Box-Highlights

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung