Felix Sturm will WM-Titel gegen Ronald Hearns verteidigen

Sturm boxt endlich einen großen Namen

SID
Samstag, 19.02.2011 | 12:14 Uhr
Felix Sturm (l.) will seinen WBA-Weltmeistertitel gegen Ronald Hearns verteidigen
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB, SVW, VfB & HSV
Ligue 1
Live
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Live
Juventus -
Cagliari
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Halbfinale
Primera División
Live
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Live
Stoke -
Arsenal
Championship
Live
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
MLB
Blue Jays @ Cubs
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
MLB
Dodgers @ Tigers
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Twins
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
J1 League
Kobe -
Yokohama
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
20. August
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
IndyCar Series
ABC Supply 500
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
MLB
Nationals @ Padres
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
MLB
Cardinals @ Pirates
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
21. August
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
22. August
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. August
Horse Racing (Racing UK)
Yorkshire Ebor Festival
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Cubs @ Reds
National Rugby League
Broncos -
Eels
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. August
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
MLB
Orioles @ Red Sox
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. August
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
NFL
Bears @ Titans
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
NFL
Bengals @ Redskins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
29. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. August
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
31. August
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Felix Sturm steigt am Samstag in Stuttgart zum zweitenmal als sein eigener Promoter in den Ring. Der Mittelgewichtsweltmeister der WBA verteidigt seinen Titel gegen Ronald Hearns, der vor allem als Sohn des legendären "Hitman" Thomas Hearns bekannt ist.

Felix Sturms schwerster Gegner am Samstag heißt Dieter Bohlen. Und nicht Ronald Hearns. Der "Superstar-Sucher" muss mit seiner Sendung bei "RTL" pünktlich fertig werden, damit Sturm in Stuttgart bei "Sat.1" (23 Uhr) rechtzeitig in den Ring klettern kann und die Leute umschalten. Die Quote zählt schließlich für den Mittelgewichts-Champion der WBA bei seinem zweiten Auftritt als selbstständiger Box-Unternehmer.

Bei seiner Premiere nach seinem Abschied vom Hamburger Universum-Stall im September 2010 in Köln gegen Giovanni Lorenzo (Dominikanische Republik) sammelte er einen Marktanteil von 28 Prozent ein, etwas über fünf Millionen Zuschauer. Das ist ok, aber nicht die Welt und sollte noch mehr werden. "Meine Rechnung ging auf", erklärte Sturm nach dem ersten Mal.

Dennoch halten sich in der geschwätzigen Szene die Gerüchte, er habe bei der Veranstaltung draufgezahlt. Das Rahmenprogramm muss organisiert werden, der umstrittene deutsch-türkische Promoter Ahmed Öner erledigt das für ihn. Die Arena ist zu buchen, Vip's sind einzuladen, Showelemente, Abgabe an den sanktionierenden Weltverband, Kost und Logis für die Offiziellen - es läppert sich. Aber das ist der Preis der Freiheit.

Sturm will weiter in Deutschland boxen

950.000 Euro hatte er nach einem gerichtlichen Vergleich bereits an seinen ehemaligen Promoter Klaus-Peter Kohl bezahlt, um aus dem Vertrag mit Universum herauszukommen. Er baute ein Gym in Köln, unterstützt die Familie in Bosnien und leistet sich auch einen eigenen Betreuerstab. "Ich wollte meinen Traum leben", sagt Sturm, "Geld ist nicht meine Motivation."

32 Jahre alt ist der Kölner jetzt, vier, fünf Jahre möchte er noch im Ring stehen und dann seinen eigenen Boxstall mit anderen Faustkämpfern führen. Vorbild Oscar de la Hoya, gegen den er einst eine äußerst umstrittene Niederlage erlitt, durch die er in den USA immer noch einigermaßen bekannt ist.

Dort zu kämpfen kommt Sturm aber trotz Angeboten zur Zeit nicht in den Sinn: "Mein Markt ist Deutschland." US-Stars kneifen trotz üppiger Angebote allerdings meist vor der Reise nach Germany. Insbesondere wenn es gegen einen anerkannt starken Mann wie Sturm geht, der auf der unabhängigen Computerrangliste weltweit die Nummer zwei ist. "Sie haben eine große Schnauze, aber nach Deutschland wollte niemand kommen", beklagt sich der Champion im "Hamburger Abendblatt".

Hearns' Vater legendär

Als er bei Universum ausgestiegen war, verkündete er, nicht mehr gegen hochgehypte No-Names antreten zu wollen. Einen großen Namen immerhin kann er nun in Stuttgart präsentieren. Hearns ist in der Boxwelt legendär. Allerdings nur Ronalds Vater, Thomas "Hitman" Hearns, der mehrmalige Weltmeister in verschiedenen Klassen.

Der 32 Jahre alte Junior hat noch keine besonderen Meriten im Ring vorzuweisen. Die Computerrangliste weist ihn als Nummer 50 der Welt aus, für einen Titelkampf reicht das trotzdem. Hearns hat ja auch nur einen seiner 27 Kämpfe verloren, einen bekannten Gegner aber hat er nie geboxt. "Felix Sturm ist fällig! Ich komme nach Deutschland, um zu siegen und bin heiß auf den Fight", verkündet Hearns. Er kennt die Show. Das ist wichtig an einem Abend, an dem auch Dieter Bohlen aktiv ist.

Boxer-Shorts: Sturm und sein Gürtelproblem

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung