Kalle Sauerland im Interview

Sauerland: "Alles andere wäre eine Katastrophe"

Von Interview: Haruka Gruber
Dienstag, 08.02.2011 | 13:14 Uhr
Kalle Sauerland (r.) hält an Arthur Abraham fest. Dieser habe lediglich "falsche Prioritäten" gesetzt
© Imago
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 2
Primera División
Live
Malaga -
Eibar
MLB
Live
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
22. August
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
22. August
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. August
Horse Racing (Racing UK)
Yorkshire Ebor Festival
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Twins @ White Sox
National Rugby League
Broncos -
Eels
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. August
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
MLB
Red Sox @ Indians
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. August
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Horse Racing (Racing UK)
Yorkshire Ebor Festival: 25. August
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Primera División
Betis -
Celta Vigo
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Cubs @ Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
MLB
Orioles @ Red Sox
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
MLB
Padres @ Marlins
NFL
Chargers @ Rams
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. August
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
NFL
Bears @ Titans
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
NFL
Bengals @ Redskins
NFL
49ers @ Vikings
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
29. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
31. August
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
MLB
Blue Jays @ Orioles
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
MLB
Braves @ Cubs
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
Premiership
Leicester -
Bath
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Am Samstag steigt Arthur Abraham in Mülheim gegen Bozic in den Ring. Ein Sieg bei der Vorbereitung auf das Super-Six-Halbfinale ist fest eingeplant - auch von Kalle Sauerland.

Als Promoter und Erfinder des Super-Six-Turniers ist der bereits jetzt einer der mächtigsten Männer des Boxsports. Im Interview mit SPOX spricht der Sohn von Promoter-Legende Wilfried Sauerland über Abrahams Zukunft, die fragwürdige Planung der Klitschkos und das mit Spannung erwartete Super Six im Cruisergewicht.

SPOX: Arthur Abraham geht trotz seiner beiden Niederlagen als klarer Favorit in den Kampf gegen den Kroaten Stjepan Bozic, die Nummer neun der WBA-Weltrangliste. Droht ihm nach dem desolaten Auftreten gegen Carl Froch dennoch ein erneuter Rückschlag?

Kalle Sauerland: Unsere Forderung an ihn ist klar: Wir erwarten, dass er mental wieder präsent ist und sich wieder im Griff hat. Sein Auftreten in Helsinki war für uns alle eine große Enttäuschung. Aber nachdem ich mit ihm vor ein paar Tagen telefoniert habe, bin ich zuversichtlich, dass er sich gefangen hat.

SPOX: Was meinen Sie mit "wieder im Griff" haben?

Sauerland: Er hat falsche Prioritäten gesetzt und so den Biss verloren.

SPOX: Sie spielen auf die von Trainer Ulli Wegner angestoßene Debatte über Abrahams Luxusleben mit Ferrari und Partys an?

Sauerland: Die ganze Ferrari-Sache und sein Luxusleben sind natürlich ein Thema. Er träumte ja davon, in den USA zum Superstar aufzusteigen - und wir haben ihm mit dem Super-Six-Turnier die Möglichkeit gegeben, diesen Traum zu erfüllen. Jetzt hat er kapiert, dass Luxus und harte Arbeit doch nicht so gut zusammenpassen und er mehr ackern muss, um in der Weltspitze mitzuhalten.

SPOX: Haben auch Sie als Promoter Lehren aus 2010 gezogen?

Sauerland: Ich habe genau analysiert, was besser hätte gemacht werden können. Das Einzige, was mir auffiel, war: Früher kämpfte Arthur drei- bis viermal im Jahr, durch das Super Six ist jedoch diese Regelmäßigkeit verloren gegangen, was Arthur offenbar verunsicherte. Zum Beispiel war die lange Pause zwischen dem Dirrell- und dem Froch-Fight fatal. Deswegen haben wir vor dem großen Super-Six-Halbfinale gegen Andre Ward noch einen Aufbaukampf dazwischen geschoben.

SPOX: Dennoch droht gegen den bisher überragenden Ward die dritte Niederlage in kürzester Zeit, wovon sich Abraham womöglich nicht mehr erholt.

Sauerland: Es wird eine ungemein schwierige Aufgabe für Arthur, aber er hat in seinem Leben bereits vorgemacht, wie sich ein Underdog von ganz unten nach ganz oben kämpfen kann. Warum sollte ihm das nicht erneut gelingen? Dass der Ward-Kampf bereits in drei Monaten am 14. Mai stattfindet, sollte Arthur und seiner Trainingssteuerung entgegen kommen. Außerdem kommt Arthur mit Wards Boxstil besser zurecht als mit Frochs. Zunächst sollten wir uns jedoch auf die Aufgabe gegen Bozic konzentrieren. Alle reden über das Halbfinale, aber am Samstag darf nichts schief gehen.

SPOX: Weil Sie sonst Abraham vorzeitig aus dem Super Six holen würden?

Sauerland: Wir denken nur an einen Sieg, alles andere wäre eine riesige Katastrophe und man müsste sich in diesem Fall jeden Schritt genau überlegen.

SPOX: Haben die organisatorischen Schwierigkeiten beim Super Six im Supermittelgewicht Auswirkungen auf das geplante Super Six im Cruisergewicht?

Sauerland: Nein. Wir mussten damit rechnen, dass bei der erstmaligen Austragung einer Champions League des Boxens nicht alles optimal läuft, egal ob es Verletzungen oder Unstimmigkeiten bei der Wahl des Austragungsorts eines Kampfes betrifft. Wir sind aber weiterhin sehr stolz auf das, was wir auf die Beine gestellt haben, und halten weiter am Plan eines Super Six im Cruisergewicht fest.

SPOX: Wie weit sind Ihre Planungen fortgeschritten?

Sauerland: Sehr weit. Im Boxen kann man nie hundertprozentig sicher sein, doch ich gehe zu 90 Prozent davon aus, dass das Turnier in der zweiten Hälfte 2011 beginnt.

SPOX: Wer wären die möglichen Teilnehmer?

Sauerland: Wir sind im Cruisergewicht fantastisch aufgestellt und hoffen, alle vier Weltmeister und die besten Herausforderer präsentieren zu können.

SPOX: Beim Kampfabend in Mülheim geht es für Ihre drei Boxer Cunningham, Licina und Hernandez jeweils um den WM-Titel. Was ist zu erwarten?

Sauerland: In erster Linie unglaublich spannende Kämpfe. Cunningham steht vor einem schweren Kampf gegen Enad Licina, einen sehr, sehr starken Herausforderer. Und Hernandez bekommt es mit Steve Herelius zu tun: Ein Weltklassemann, der in der Schlacht gegen Firat Arslan bewiesen hat, wie stark er ist.

SPOX: Wegen der großen Anzahl an starken Cruisergewichtlern und wegen Abrahams unschönen Erfahrungen soll Marco Huck intern bereits gesagt haben, dass er trotz des zu erwartenden Geldregens lieber nicht an einem Super Six teilnimmt. Haben Sie ihn bereits vom Gegenteil überzeugt?

Sauerland: Wir werden uns auf jeden Fall mit Marco hinsetzen und alles besprechen. Die zentrale Frage lautet: Wo will er hin? Ein Super Six ist die perfekte Bühne, um einen Schritt vorwärts zu machen und Vereinigungskämpfe zu garantieren.

SPOX: Dennoch die Nachfrage: Sauerland sucht anders als andere Boxställe für seine Kämpfer sehr schwere Gegner aus. Die Fans sind zufrieden, doch gehen Sie nicht zu hohes Risiko, wie das Beispiel Abraham zeigt?

Sauerland: Auf keinen Fall. Das Risko gehört dazu. Das sind wir den Fans einfach schuldig. Zusammen mit unserem TV-Partner "ARD" haben wir statt Masse immer auf Klasse gesetzt und werden das auch in Zukunft tun. Ich bin in erster Linie Box-Fan und will unbedingt packende Kämpfe sehen. Aus wirtschaftlicher Sicht gehen wir dabei natürlich ein Risiko ein, aber dazu sind wir gerne bereit - im Gegensatz zu manch anderen.

SPOX: Ist das ein versteckter Seitenhieb in Richtung der Klitschkos?

Sauerland: Lassen Sie es mich so formulieren: Wir wollen auch Entertainment, unser Hauptaugemerk liegt aber auf dem sportlichen Wettkampf. Es geht um die richtige Mischung - und die ist bei den Klitschkos nicht mehr gegeben. Sie verdienen gutes Geld, indem sie gegen Gegner antreten, von denen sie wissen, dass sie nicht gefährlich werden können.

SPOX: Klitschko-Manager Bernd Bönte hatte zuletzt in einem Interview die Klasse der Super-Six-Teilnehmer kritisiert. Was halten Sie davon?

Sauerland: Bernd Bönte geht am liebsten den Weg des geringsten Widerstands. Deshalb überrascht es mich in keinster Weise, dass ihm das Super-Six-Turnier von Grund auf missfällt. Für die Klitschkos wäre so etwas auch nichts. Gegen einen Spitzenmann nach dem anderen anzutreten, das käme ihnen niemals in den Sinn. Es ist kein Zufall, dass die zwei amerikanischen Pay-TV-Giganten "HBO" und "Showtime" die beiden komplett aus dem Programm gestrichen haben. Bei King Arthur ist das anders. Er hat die sportliche Herausforderung gesucht und jetzt leider mal verloren. Aber bei seinem nächsten Super-Six-Kampf im Mai werden auf "Showtime" wieder Millionen zusehen.

SPOX: David Haye, der mit Sauerland zusammenarbeitet, und Wladimir Klitschko beschimpften sich heftig, weil keiner die Schuld für den geplatzten Kampf tragen wollte. Was genau ist vorgefallen?

Sauerland: Eigentlich war alles klar. Alles war verhandelt, bis ins allerkleinste Detail, und die vielen Beteiligten hatten alle bereits zugestimmt. Und dann wurde bekannt gegeben, dass Wladimir erst noch gegen Derek Chisora antritt. Glauben Sie wirklich, dass Haye sieben Monate für einen Kampf trainiert, von dem er nicht sicher sein kann, ob er auch stattfindet? Wladimir hat in der Vergangenheit zwischen seinen Kämpfen immer fünf bis sechs Monate Pause gehabt - und nun will er zweimal innerhalb von neun Wochen antreten? Das glaubt doch kein Mensch... allerdings ist es ein recht klares Zeichen, für wie stark beziehungsweise wie schwach die Klitschkos Chisora halten. Sie müssen mit einem sehr einfachen Sieg rechnen, wenn sie schon Pläne für danach schmieden. Leider scheinen sie manchmal das Wesentliche aus den Augen zu verlieren - den Sport. Sie wähnen sich eher auf einer Art Konzerttour. Da werden jetzt schon die nächsten Veranstaltungen gegen Haye und Adamek geplant, ohne dass sie Leuten wie Chisora oder Solis im Ring gegenüber gestanden hätten. Diese Tatsache spricht für sich und sagt mit erschreckender Deutlichkeit, was die Klitschkos von ihren nächsten Gegnern halten.

SPOX: Besteht eine Restchance, dass Haye vielleicht im Sommer oder im Herbst gegen einen der Klitschkos antritt?

Sauerland: Nach jetzigem Stand ist nichts mehr möglich, aber im Boxen kann ja bekanntermaßen alles passieren.

SPOX: Bis vor zwei Jahren galt Ihr Schützling Alexander Povetkin als möglicher Klitschko-Herausforderer, bevor er trotz guter Weltranglisten-Positionen in der Versenkung verschwunden ist. Zuletzt bestritt er innerhalb von zwei Monaten zwei Aufbaukämpfe gegen unbekannte Boxer. Wäre er 2011 ein möglicher Klitschko-Gegner?

Sauerland: Es wird ein sehr interessantes Jahr für Alexander. Er ist die Nummer zwei der WBA und die Nummer drei bei der WBO. Er hat in der Vergangenheit mit seinen Siegen gegen Eddie Chambers, Chris Byrd oder Larry Donald bewiesen, dass er zur absoluten Weltspitze gehört. Jetzt ist er bereit, voll anzugreifen.

SPOX: Warum war er nicht letztes oder vorletztes Jahr schon bereit?

Sauerland: Es ist bekannt, dass ich nicht glücklich damit bin, dass Alexander seinen alten Trainer ausgewechselt hat und zu Teddy Atlas gegangen ist, doch das ist seine Entscheidung. Außerdem war Alexander im letzten Jahr nach dem Tod seines Vaters eine sehr lange Zeit mental nicht gut drauf. Für ihn kam es einem Weltuntergang gleich. Aber jetzt ist wieder alles gut und Alexander ist bereit, die ganz Großen herauszufordern.

Die Box-Termine im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung