Mittwoch, 08.12.2010

Ehre für Sylvester Stallone

Rocky Balboa in Hall of Fame aufgenommen

Die Ex-Weltmeister Mike Tyson und Julio Cesar Chavez sowie "Rocky"-Darsteller Sylvester Stallone finden im kommenden Jahr einen Platz in der Ruhmeshalle des Boxens.

Sylvester Stallone bei den Dreharbeiten zu "Rocky Balboa" in seiner Paraderolle
© Getty
Sylvester Stallone bei den Dreharbeiten zu "Rocky Balboa" in seiner Paraderolle

Die beiden ehemaligen Weltmeister Mike Tyson und Julio Cesar Chavez sowie Hollywood-Schauspieler Sylvester Stallone werden im kommenden Jahr in die Ruhmeshalle des Boxens aufgenommen.

Die offizielle Zeremonie in Canastota/US-Bundesstaat New York findet am 12. Juni 2011 statt. Deutschlands einziger Schwergewichts-Weltmeister Max Schmeling und Promoter Wilfried Sauerland sind die beiden einzigen Deutschen in der Hall of Fame.

Zwei Weltmeister und ein Box-Botschafter

Skandalboxer Tyson, der seine Karriere im Jahr 2005 beendet hatte, war Schwergewichts-Weltmeister der Verbände WBC, WBA und IBF. Der Mexikaner Chavez gewann WM-Titel in drei verschiedenen Gewichtsklassen (Superfeder, Leicht, Halbwelter).

Stallone hat sich mit der in sechs Filmen aufgezeichneten Geschichte des fiktiven Boxers Rocky Balboa, den er selbst verkörperte, um die Sportart verdient gemacht.

Klitschko-Gegner: "Panettiere verlässt Wladimir für mich"

 

Das könnte Sie auch interessieren
Don King ist eine Box-Legende

Don King: Klitschko soll nicht aufhören

Marco Huck kämpft gegen den Letten Mairis Briedis

"Alis Gürtel": Huck boxt in Dortmund um WBC-Titel

Marco Huck's Gegner hat Angst, dass er vergiftet wird

Huck-Gegner Briedis plagt Vergiftungsangst


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Sollte Canelo als nächstes mit Golovkin in den Ring steigen?

Canelo Alvarez
Ja
Nein
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Mehr-Sport

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.