Boxen

"Die Versuchung wächst"

Von SPOX
Lennox Lewis beendete seine Karriere mit einer Bilanz von nur zwei Niederlagen in 41 Kämpfen
© Getty

Es wäre eine Sensation: Vor sieben Jahren beendete Lennox Lewis seine aktive Karriere, nun denkt er über ein Comeback nach. Der Grund: Shannon Briggs.

Es wäre die Sensation in der Box-Welt: Lennox Lewis denkt sieben Jahre nach seinem Karriereende über einen Comeback-Versuch nach. "Ja, ich spiele wieder mit dem Gedanken. Ich will mich eigentlich zurückhalten, die Versuchung wächst aber. Definitiv", gesteht der frühere Schwergewichts-Weltmeister gegenüber der "Daily Mail".

Schuld an dieser Idee ist ausgerechnet Shannon Briggs: Die Vorstellung des völlig überforderten Gegners von Witali Klitschko erinnerte Lewis an die alten Zeiten, als er eben jenen Briggs in der fünften Runde ausknockte.

"Shannon hatte Asthma und Gewichtsprobleme, dieses ganze Spektakel war schädlich für das Boxen", erklärt The Lion und fügt an: "Ich bin viel fitter. Wenn ich Leute wie Shannon Briggs und Hasim Rahman kämpfen sehe, gibt mir das zu denken. Witali boxt noch immer und hält einen Titel. Ich bin erst 45. Ich kann immer noch mithalten."

Dabei denkt Lewis nicht zum ersten Mal an ein Comeback. Zuletzt baten ihn allerdings selbst seine Fans, nicht wieder in den Boxring zu steigen, in dem er am 21. Juni 2003 zuletzt stand und in Los Angeles Witali Klitschko durch Kampfabbruch besiegte. Diesmal scheint es Lewis jedoch ernst zu meinen.

Haye verhöhnt Harrison und die Klitschkos

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung