Samstag, 29.05.2010

Boxen

Politiker Klitschko darf endlich wieder boxen

Jung-Politiker Witali Klitschko lässt wieder im Ring die Fäuste sprechen. Der Box-Veteran verteidigt in Gelsenkirchen seinen WBC-Titel gegen Europameister Albert Sosnowski.

Witali Klitschkos letzter Kampf fand am 12. Dezember 2009 statt
© Getty
Witali Klitschkos letzter Kampf fand am 12. Dezember 2009 statt

Mit Worten hat Jung-Politiker Witali Klitschko schon viele Menschen bewegt, am Samstag wird der Box-Veteran zur Freude der Fans endlich wieder im Ring die Fäuste sprechen lassen. "Ich freue mich riesig. Ich habe viel trockenes Pulver", sagte der Weltmeister aller Klassen, der seinen WBC-Titel am Samstag auf Schalke gegen Europameister Albert Sosnowski aus Polen verteidigt (22.10 Uhr im LIVE-TICKER).

Der 38-jährige Ukrainer will bei seinem ersten Auftritt in einer Fußball-Arena Unvergessenes bieten. "Ich habe immer davon geträumt, in einem Stadion zu boxen. Die Fans werden eine Schlacht sehen. Ich kann jedem nur raten, ins Stadion zu kommen. Diesen Kampf wird man lange in Erinnerung behalten", sagte der 2,02-m-Hüne, der seine Kämpfe selbst vermarktet - und entsprechend offensiv verkauft.

Klitschko denkt ans Präsidentenamt

Das ist der Geschäftsmann Klitschko, der mit seinem Bruder, Zweifach-Weltmeister Wladimir, die Klitschko Management Group (KMG) betreibt. Seit einigen Jahren mischt der Doktor der Sportwissenschaften aktiv in der Politik seiner Heimat Ukraine mit. Mit seinem "Blok Witalij Klytschko" sitzt er im Stadtparlament und hat an Bürgermeisterwahlen teilgenommen.

Mit seiner neu gegründeten Partei UDAR will er national antreten und denkt auch über das Präsidentenamt nach. Klitschko wird für seine Verdienste um die deutsch-ukrainischen Beziehungen am 3. Juni mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Witali Klitschkos Karriere in Bildern
Seit 1996 mischen die Klitschko-Brüder den Profi-Zirkus auf
© Getty
1/36
Seit 1996 mischen die Klitschko-Brüder den Profi-Zirkus auf
/de/sport/diashows/0809/Boxen/Klitschko-Comeback/klitschko-karriere.html
1999 holte sich Witali Klitschko das erste Mal den WM-Titel im Schwergewicht (WBO) mit einem K.o.-Sieg in der zweiten Runde gegen Herbie Hide
© Getty
2/36
1999 holte sich Witali Klitschko das erste Mal den WM-Titel im Schwergewicht (WBO) mit einem K.o.-Sieg in der zweiten Runde gegen Herbie Hide
/de/sport/diashows/0809/Boxen/Klitschko-Comeback/klitschko-karriere,seite=2.html
WM-Feier mit Trainer Fritz Sdunek (M.) und Klitschkos damaligem Promoter Klaus-Peter Kohl (r.) vom Universum-Boxstall
© Getty
3/36
WM-Feier mit Trainer Fritz Sdunek (M.) und Klitschkos damaligem Promoter Klaus-Peter Kohl (r.) vom Universum-Boxstall
/de/sport/diashows/0809/Boxen/Klitschko-Comeback/klitschko-karriere,seite=3.html
Im gleichen Jahr verteidigte er seinen Titel gegen Ed Mahone (USA) und Obed Sullivan (USA) jeweils durch technischen K.o.
© Getty
4/36
Im gleichen Jahr verteidigte er seinen Titel gegen Ed Mahone (USA) und Obed Sullivan (USA) jeweils durch technischen K.o.
/de/sport/diashows/0809/Boxen/Klitschko-Comeback/klitschko-karriere,seite=4.html
2000: Gegen Chris Byrd musste Klitschko wegen einer Schulterverletzung in Runde 9 aufgeben. Auf den Punktezetteln wäre er vorne gelegen
© Imago
5/36
2000: Gegen Chris Byrd musste Klitschko wegen einer Schulterverletzung in Runde 9 aufgeben. Auf den Punktezetteln wäre er vorne gelegen
/de/sport/diashows/0809/Boxen/Klitschko-Comeback/klitschko-karriere,seite=5.html
2000 wurde Klitschko in Kiew die Doktorwürde verliehen. Auch seine Frau Natalia freute sich darüber
© Getty
6/36
2000 wurde Klitschko in Kiew die Doktorwürde verliehen. Auch seine Frau Natalia freute sich darüber
/de/sport/diashows/0809/Boxen/Klitschko-Comeback/klitschko-karriere,seite=6.html
2003: Nach einigen Aufbaukämpfen durfte Klitschko gegen Lennox Lewis um den WBC-Titel kämpfen
© Getty
7/36
2003: Nach einigen Aufbaukämpfen durfte Klitschko gegen Lennox Lewis um den WBC-Titel kämpfen
/de/sport/diashows/0809/Boxen/Klitschko-Comeback/klitschko-karriere,seite=7.html
In Runde 6 brach der Ringrichter den Kampf wegen einer blutenten Platzwunde bei Klitschko ab...
© Getty
8/36
In Runde 6 brach der Ringrichter den Kampf wegen einer blutenten Platzwunde bei Klitschko ab...
/de/sport/diashows/0809/Boxen/Klitschko-Comeback/klitschko-karriere,seite=8.html
Ein schwerer Schlag für Dr. Eisenfaust. Wieder lag er auf den Punktezetteln vorne
© Getty
9/36
Ein schwerer Schlag für Dr. Eisenfaust. Wieder lag er auf den Punktezetteln vorne
/de/sport/diashows/0809/Boxen/Klitschko-Comeback/klitschko-karriere,seite=9.html
Noch im gleichen Jahr erkämpfte sich Klitschko mit einem K.o.-Sieg gegen Kirk Johnson eine weitere WM-Chance
© Getty
10/36
Noch im gleichen Jahr erkämpfte sich Klitschko mit einem K.o.-Sieg gegen Kirk Johnson eine weitere WM-Chance
/de/sport/diashows/0809/Boxen/Klitschko-Comeback/klitschko-karriere,seite=10.html
Nachdem der Vertrag mit Universum 2004 ausgelaufen war, gründeten die Klitschkos ihre eigene Firma und trainierten ab sofort bei Emanuel Steward in den USA
© Getty
11/36
Nachdem der Vertrag mit Universum 2004 ausgelaufen war, gründeten die Klitschkos ihre eigene Firma und trainierten ab sofort bei Emanuel Steward in den USA
/de/sport/diashows/0809/Boxen/Klitschko-Comeback/klitschko-karriere,seite=11.html
Am 24. April 2004 war es dann soweit: Mit einem Sieg durch technischen K.o. gegen Corrie Sanders wurde Klitschko WBC-Weltmeister
© Getty
12/36
Am 24. April 2004 war es dann soweit: Mit einem Sieg durch technischen K.o. gegen Corrie Sanders wurde Klitschko WBC-Weltmeister
/de/sport/diashows/0809/Boxen/Klitschko-Comeback/klitschko-karriere,seite=12.html
Bei seiner ersten Titelverteidigung am 11. Dezember 2004 schickte er Danny Williams auf die Bretter
© Getty
13/36
Bei seiner ersten Titelverteidigung am 11. Dezember 2004 schickte er Danny Williams auf die Bretter
/de/sport/diashows/0809/Boxen/Klitschko-Comeback/klitschko-karriere,seite=13.html
Was Klitschko damals noch nicht wusste: Es war sein vorübergehend letzter Fight
© Getty
14/36
Was Klitschko damals noch nicht wusste: Es war sein vorübergehend letzter Fight
/de/sport/diashows/0809/Boxen/Klitschko-Comeback/klitschko-karriere,seite=14.html
Die zweite Titelverteidigung gegen Hasim Rahman kam wegen zahlreicher Verletzungen nicht zustande. Im November 2005 gab Klitschko seinen Rücktritt bekannt.
© Getty
15/36
Die zweite Titelverteidigung gegen Hasim Rahman kam wegen zahlreicher Verletzungen nicht zustande. Im November 2005 gab Klitschko seinen Rücktritt bekannt.
/de/sport/diashows/0809/Boxen/Klitschko-Comeback/klitschko-karriere,seite=15.html
Witali steht seinem Bruder Wladimir zur Seite. Der rächt 2006 Witalis Niederlage gegen Chris Byrd
© Getty
16/36
Witali steht seinem Bruder Wladimir zur Seite. Der rächt 2006 Witalis Niederlage gegen Chris Byrd
/de/sport/diashows/0809/Boxen/Klitschko-Comeback/klitschko-karriere,seite=16.html
Dann das Comeback: Mit Freund und Trainer Fritz Sdunek bereitet sich Witali Klitschko in Going (Österreich) akribisch auf seine vielleicht letzte WM-Chance vor
© Getty
17/36
Dann das Comeback: Mit Freund und Trainer Fritz Sdunek bereitet sich Witali Klitschko in Going (Österreich) akribisch auf seine vielleicht letzte WM-Chance vor
/de/sport/diashows/0809/Boxen/Klitschko-Comeback/klitschko-karriere,seite=17.html
Klitschko und der amtierende Weltmeister Samuel Peter (l.) trafen am 11. Oktober 2008 in der neuen O2 World in Berlin aufeinander
© Getty
18/36
Klitschko und der amtierende Weltmeister Samuel Peter (l.) trafen am 11. Oktober 2008 in der neuen O2 World in Berlin aufeinander
/de/sport/diashows/0809/Boxen/Klitschko-Comeback/klitschko-karriere,seite=18.html
Witali schlägt, Peter gibt auf: Beide Klitschkos sind Weltmeister im Schwergewicht. Das ist einmalig in der Box-Geschichte
© Getty
19/36
Witali schlägt, Peter gibt auf: Beide Klitschkos sind Weltmeister im Schwergewicht. Das ist einmalig in der Box-Geschichte
/de/sport/diashows/0809/Boxen/Klitschko-Comeback/klitschko-karriere,seite=19.html
Prompt wurde Dr. Eisenfaust ausgezeichnet: Ed Moses und Boris Becker überreichten Klitschko den World Laureus Award für das Comeback des Jahres 2009
© Getty
20/36
Prompt wurde Dr. Eisenfaust ausgezeichnet: Ed Moses und Boris Becker überreichten Klitschko den World Laureus Award für das Comeback des Jahres 2009
/de/sport/diashows/0809/Boxen/Klitschko-Comeback/klitschko-karriere,seite=20.html
Bereits am 21. März 2009 stieg Klitschko wieder in den Ring: In Stuttgart traf er auf Juan Carlos Gomez aus Kuba
© Getty
21/36
Bereits am 21. März 2009 stieg Klitschko wieder in den Ring: In Stuttgart traf er auf Juan Carlos Gomez aus Kuba
/de/sport/diashows/0809/Boxen/Klitschko-Comeback/klitschko-karriere,seite=21.html
Der Champion ließ dem Kubaner keine Chance: Klitschko verteidigte seinen WBC-Gürtel durch technischen K.o. in Runde neun
© Getty
22/36
Der Champion ließ dem Kubaner keine Chance: Klitschko verteidigte seinen WBC-Gürtel durch technischen K.o. in Runde neun
/de/sport/diashows/0809/Boxen/Klitschko-Comeback/klitschko-karriere,seite=22.html
Ab in die USA: Am 26. September 2009 bekam Klitschko in Los Angeles Chris Arreola vor die Fäuste
© Getty
23/36
Ab in die USA: Am 26. September 2009 bekam Klitschko in Los Angeles Chris Arreola vor die Fäuste
/de/sport/diashows/0809/Boxen/Klitschko-Comeback/klitschko-karriere,seite=23.html
Zahlreiche Prominente scharten sich um den Ring im Staples Center: Ob Iron Mike Tyson...
© Getty
24/36
Zahlreiche Prominente scharten sich um den Ring im Staples Center: Ob Iron Mike Tyson...
/de/sport/diashows/0809/Boxen/Klitschko-Comeback/klitschko-karriere,seite=24.html
...oder die NBA-Stars Kobe Bryant (l.) und Ron Artest. Keiner wollte den Kampf verpassen
© Getty
25/36
...oder die NBA-Stars Kobe Bryant (l.) und Ron Artest. Keiner wollte den Kampf verpassen
/de/sport/diashows/0809/Boxen/Klitschko-Comeback/klitschko-karriere,seite=25.html
Unter den Augen der alten Haudegen Sylvester Stallone (l.) und Gouverneur Arnold Schwarzenegger...
© Getty
26/36
Unter den Augen der alten Haudegen Sylvester Stallone (l.) und Gouverneur Arnold Schwarzenegger...
/de/sport/diashows/0809/Boxen/Klitschko-Comeback/klitschko-karriere,seite=26.html
...behielt Klitschko erneut die Oberhand: Arreola unterlag durch technischen K.o. in Runde zehn
© Getty
27/36
...behielt Klitschko erneut die Oberhand: Arreola unterlag durch technischen K.o. in Runde zehn
/de/sport/diashows/0809/Boxen/Klitschko-Comeback/klitschko-karriere,seite=27.html
Inszenierung ist alles! Witali konzentriert sich auf dem Weg in die Post-Finance-Arena in Bern. Bruder Wladimir (h.) unterstützt ihn beim dritten Kampf des Jahres
© Getty
28/36
Inszenierung ist alles! Witali konzentriert sich auf dem Weg in die Post-Finance-Arena in Bern. Bruder Wladimir (h.) unterstützt ihn beim dritten Kampf des Jahres
/de/sport/diashows/0809/Boxen/Klitschko-Comeback/klitschko-karriere,seite=28.html
Kevin Johnson hieß der Gegner am 12. Dezember 2009. Der US-Amerikaner langte gut hin...
© Getty
29/36
Kevin Johnson hieß der Gegner am 12. Dezember 2009. Der US-Amerikaner langte gut hin...
/de/sport/diashows/0809/Boxen/Klitschko-Comeback/klitschko-karriere,seite=29.html
...und zwang Klitschko zum zweiten Mal in seiner Karriere über die volle Distanz. Am Ende feierte jedoch der Ukrainer
© Getty
30/36
...und zwang Klitschko zum zweiten Mal in seiner Karriere über die volle Distanz. Am Ende feierte jedoch der Ukrainer
/de/sport/diashows/0809/Boxen/Klitschko-Comeback/klitschko-karriere,seite=30.html
Es war Klitschkos 39. Sieg im 41. Kampf. Dreimal hatte Dr. Eisenfaust damit seinen WBC-Titel 2009 verteidigt
© Getty
31/36
Es war Klitschkos 39. Sieg im 41. Kampf. Dreimal hatte Dr. Eisenfaust damit seinen WBC-Titel 2009 verteidigt
/de/sport/diashows/0809/Boxen/Klitschko-Comeback/klitschko-karriere,seite=31.html
Am 29. Mai 2010 stand der Gürtel wieder auf dem Spiel: Klitschko traf auf Europameister Albert Sosnowski, aber schlug ihn in der 10. Runde K.o.
© Getty
32/36
Am 29. Mai 2010 stand der Gürtel wieder auf dem Spiel: Klitschko traf auf Europameister Albert Sosnowski, aber schlug ihn in der 10. Runde K.o.
/de/sport/diashows/0809/Boxen/Klitschko-Comeback/klitschko-karriere,seite=32.html
Der Fight gegen den Polen stieg auf Schalke. Witali wollte den schnellen Sosnowski vor 17.000 Zuschauern in die Schranken weisen - und hat es getan
© Getty
33/36
Der Fight gegen den Polen stieg auf Schalke. Witali wollte den schnellen Sosnowski vor 17.000 Zuschauern in die Schranken weisen - und hat es getan
/de/sport/diashows/0809/Boxen/Klitschko-Comeback/klitschko-karriere,seite=33.html
Wer wohl am Kickertisch in der Arena auf Schalke die Nase vorn hatte?
© Getty
34/36
Wer wohl am Kickertisch in der Arena auf Schalke die Nase vorn hatte?
/de/sport/diashows/0809/Boxen/Klitschko-Comeback/klitschko-karriere,seite=34.html
Witalis Kampf gegen den kubanischen Olympiasieger Odlanier Solis wurde als der schwerste in der Karriere von "Dr. Eisenfaust" gehypt...
© Getty
35/36
Witalis Kampf gegen den kubanischen Olympiasieger Odlanier Solis wurde als der schwerste in der Karriere von "Dr. Eisenfaust" gehypt...
/de/sport/diashows/0809/Boxen/Klitschko-Comeback/klitschko-karriere,seite=35.html
...und endete bereits in der ersten Runde, nachdem Solis sich am rechte Knie verletzte. Es war bereits der 39. K.O.-Sieg in der Karriere von Witali Klitschko
© Getty
36/36
...und endete bereits in der ersten Runde, nachdem Solis sich am rechte Knie verletzte. Es war bereits der 39. K.O.-Sieg in der Karriere von Witali Klitschko
/de/sport/diashows/0809/Boxen/Klitschko-Comeback/klitschko-karriere,seite=36.html
 

"Vom politischen Stress erholt"

Doch vorher wird er wieder seinem erlernten Beruf nachgehen. "Ich glaube, dass er sich hier vom politischen Stress erholt", sagte Trainer Fritz Sdunek. Was für eine Erholung! Coach Sdunek hat sich in der achtwöchigen Vorbereitung in Österreich unter anderem auf einen Schlitten gesetzt und sich vom Weltmeister durch den Schnee ziehen lassen. Klitschko musste außerdem Baumstämme schleppen.

Wegen seiner schweren Rücken- und Knieverletzungen holt Klitschko sich die Ausdauer schon seit Jahren beim Schwimmen anstatt mit Waldläufen, Unterwasserboxen mit Spezialhandschuhen gehört ebenfalls zum Programm. Für das Zirkeltraining hat sich Sdunek Anregungen bei den Coaches der Los Angeles Kings aus der NHL geholt. Nicht zu vergessen die 118 Runden Sparring unter Wettkampfbedingungen.

"Man wird den neuen alten Witali Klitschko sehen", sagte der Weltmeister: "Ich fühle mich topfit." Laut Sdunek könne sein Kämpfer noch bis zu vier Jahre boxen, wenn die Knochen das mitmachen. "Er ist wie ein guter Wein. Je älter, desto besser", sagte der Meistercoach.

Sosnowski gibt sich selbstbewusst

Und der Gegner? Albert Sosnowski präsentierte sich sehr austrainiert und demonstrierte großes Selbstvertrauen. "Ich bin zu einhundert Prozent davon überzeugt, dass ich am Sonntag neuer Weltmeister bin und damit Geschichte schreibe", sagte der 13 Zentimeter kleinere Herausforderer. Der 31-Jährige, der den Ehrennamen "The Dragon" trägt, hat 45 seiner insgesamt 48 Profikämpfe gewonnen, 27 davon vorzeitig.

Auch wenn die Konkurrenz des Polen wenig namhaft war, gab sich Klitschko vorsichtig. "Für Sosnowski ist es der Kampf des Lebens, er wird alles geben, deswegen werde ich ihn auf keinen Fall unterschätzen", sagte der dreifache Familienvater, der bei 39 Siegen in 41 Kämpfen beeindruckende 37 Knockouts feierte. Klitschko: "Meine K.o.-Quote liegt bei 97 Prozent. Also wird die Wahrscheinlichkeit, dass ich vorzeitig gewinne, bei 97 Prozent liegen."

Tiger lästert über Klitschko-Gegner


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Sollte Canelo als nächstes mit Golovkin in den Ring steigen?

Canelo Alvarez
Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.