Boxen

Weltmeister Pacquiao in den Kongress gewählt

SID
Dienstag, 11.05.2010 | 15:41 Uhr
Manny Pacquiao musste in 56 Kämpfen bislang drei Niederlagen einstecken
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Box-Weltmeister Manny Pacquiao ist bei den philippinischen Kongress-Wahlen mit großer Mehrheit gewählt worden. Der Weltergewichtler wird zum Regierungschef der Provinz Sarangani.

Im Boxring dominiert Weltmeister Manny Pacquiao seine Gegner nach Belieben, nun feierte der 31 Jahre alte WBO-Weltergewichts-Champ auch auf der politischen Bühne einen K.o.-Sieg. Bei den philippinischen Kongress-Wahlen holte Pacquiao nach vorläufigen Ergebnissen rund 80 Prozent der Stimmen und wird so zum Regierungschef der südlichen Provinz Sarangani.

Freunde des philippinischen Volkshelden kündigten trotz des noch nicht offiziellen Ergebnisses eine Sieger-Party von Pacquiao an, der bereits 2007 in der Stadt General Santos kandidiert hatte, damals jedoch gescheitert war.

Er wolle den Menschen helfen, speziell denen aus seiner Heimat, hatte Pacquiao vor den Wahlen angekündigt.

"Wenn er kämpft, legen alle Terroristen die Waffen nieder"

Negative Einflüsse auf seine Box-Karriere sind wegen der neuen Aufgaben laut seines Trainers Freddie Roach nicht zu erwarten. "Es wird sich nichts ändern", sagte Roach und fügte scherzhaft an: "Wenn er kämpft, wird das Parlament geschlossen und alle Terroristen legen die Waffen nieder".

Dennoch soll sich einer der besten Boxer der Gegenwart nach dem Willen Roachs auch wieder auf sein Kerngeschäft konzentrieren.

Pacquiao strebt einen Mega-Kampf gegen Floyd Meayweather Jr. aus den USA an. Der Vergleich zwischen den beiden Superstars war zuletzt gescheitert, weil man sich nicht auf einheitliche Dopingkontrollen hatte einigen können.

"Ich denke, der Kampf wird stattfinden. Im November, vielleicht aber auch schon im Oktober", so Roach. Sollte es dann zum sehnlichst erwarteten Duell kommen, winkt Pacquiao und Mayweather eine Börse von jeweils rund 35 Millionen Dollar.

Manny Pacquiano im Porträt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung