Sonntag, 25.04.2010

Boxen

Kentikian verteidigt Gürtel mit umstrittenem Sieg

Mit einem umstrittenen Punktsieg gegen Nadia Raoui (Herne) hat Fliegengewichtlerin Susi Kentikian in Hamburg ihre WM-Titel der Verbände WIBF, WBA und WBO verteidigt.

Susianna Kentikian gewann 27 ihrer 27 Kämpfe, 16 davon durch K.o.
© sid
Susianna Kentikian gewann 27 ihrer 27 Kämpfe, 16 davon durch K.o.

Lokalmatadorin Susianna Kentikian hat in Hamburg höchst umstritten das deutsche Duell um die WM-Titel der Verbände WIBF, WBA und WBO im Fliegengewicht gegen Herausforderin Nadia Raoui aus Herne gewonnen.

Die 21-Jährige behält nach einem 2:1-Punkturteil (96:94, 96:94, 95:96) zum zwölften Mal ihren WM-Gürtel erfolgreich, musste aber am Ende Pfiffe des Publikums hinnehmen.

Ihre 24 Jahre alte Gegnerin lieferte einen beherzten Kampf und hatte den Fight nach Auffassung vieler Beobachter gewonnen. Raoui war in der spannenden und in hohem Tempo geführten Begegnung die technisch bessere Boxerin und brach nach dem Kampf in Tränen der Enttäuschung aus.

Sie scheiterte durch ihre erste Niederlage im 13. Kampf zum zweitenmal nach dem Unentschieden gegen Eileen Olszewski (USA) im Dezember 2008 in einem WM-Kampf. Raoui behält aber trotz der Niederlage ihren WM-Titel des Verbandes WIBA.

Boxen im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Tyron Zeuge (l.) hat sich gegen Isaac Ekpo durchgesetzt

Blutiger Abbruch: Zeuge bleibt Champion

Michael Smolik hat gegen David Trallero gewonnen

Ex-Polizist knipst Knastboxer das Licht aus

Gennady Golovkin könnte bald auf Canelo Alvarez treffen.

GGG und Canelo verhandeln über Megafight


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Sollte Canelo als nächstes mit Golovkin in den Ring steigen?

Canelo Alvarez
Ja
Nein
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Mehr-Sport

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.