Deutsche Beachvolleyballer derzeit für Rio startberechtigt

Männer-Duos hoffen auf Gruppensieg

SID
Donnerstag, 02.06.2016 | 15:51 Uhr
Die deutschen Männer-Duos haben in Biel weiterhin Chancen auf den Gruppensieg
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Die Beachvolleyballer Jonathan Erdmann/Kay Matysik (Berlin) und Markus Böckermann/Lars Flüggen (Hamburg/Berlin) haben bei den Europameisterschaften in Biel in der Schweiz ihre Chancen auf den Gruppensieg gewahrt.

Beide Duos belegen derzeit in der Qualifikation für die Olympischen Spiele in Rio die letzten beiden Plätze und wären damit startberechtigt.

Erdmann/Matysik besiegten die Russen Nikita Liamin/Dmitri Barsuk 2:0, Böckermann/Flüggen setzten sich gegen die Schweizer Jonas Kissling und Marco Krattiger mit dem gleichen Ergebnis durch. Ebenfalls bei 1:1 Siegen stehen in der Gruppe von Böckermann/Flüggen Sebastian Fuchs und Stefan Windscheif (Berlin/Essen).

Bei den Frauen sind noch drei von vier Paarungen nach zwei Spielen unbesiegt und haben zumindest schon den Einzug in die erste K.o.-Runde sicher: Karla Borger/Britta Büthe (Stuttgart) und Katrin Holtwick/Ilka Semmler (Essen), die beide um den zweiten deutschen Olympia-Startplatz kämpfen, sowie Chantal Laboureur/Julia Sude (Stuttgart/Friedrichshafen). Bei abschließenden Siegen am Donnerstag würde das Trio geschlossen ins Achtelfinale einziehen.

Dagegen müssen die für Rio bereits so gut wie qualifizierten Hamburgerinnen Laura Ludwig/Kira Walkenhorst als Nummer eins der EM-Setzliste ihr letztes Gruppenspiel gegen die Tschechinnen Marketa Slukova/Barbora Hermannova gewinnen, um vielleicht doch noch direkt die Runde der letzten 16 zu erreichen.

Alles zum Beachvolleyball

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung