Cincinnati Open

Holtwick/Semmler verpassen Halbfinale

SID
Samstag, 21.05.2016 | 10:22 Uhr
Katrin Holtwick und Ilka Semmler haben ihr drittes Podium in Folge verpasst
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
DiLive
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Katrin Holtwick und Ilka Semmler haben auf der World Tour die Chance auf ihre dritte Podiumsplatzierung in Serie verpasst. Bei den Cincinnati Open scheiterte das Duo im Viertelfinale mit 0:2 an den Chinesinnen Xue Chen/Xia Xinyi.

Zuletzt waren Holtwick/Semmler in Sotschi und Antalya jeweils Dritte geworden.

Auch für Teresa Mersmann/Isabel Schneider kam in der Runde der letzten Acht beim 0:2 gegen die topgesetzten US-Amerikanerinnen Kerri Walsh/April Ross das Aus. Bei den Männern hatte es kein deutsches Duo ins Viertelfinale geschafft.

Cincinnati ist das viertletzte relevante Turnier für die Olympia-Qualifikation. Es folgen der Grand Slam in Moskau, die EM in Biel/Schweiz und das Major in Hamburg. Danach haben die 15 besten Teams des Olympia-Rankings ihrem Land einen Platz für Rio gesichert.

Bei den Frauen kämpfen Holtwick/Semmler und Karla Borger/Britta Büthe um den zweiten deutschen Startplatz neben Laura Ludwig/Kira Walkenhorst. Chantal Laboureur/Julia Sude haben nur noch geringe Aussichten. Bei den Männern haben Markus Böckermann/Lars Flüggen gute Aussichten auf ein Ticket nach Rio.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung