Bei Grand Slam Turnier in Moskau

Fünf deutsche Duos weiter

SID
Donnerstag, 28.05.2015 | 20:01 Uhr
Julia Sude (M.) und Chantal Laboureur sind in Moskau in die K.o.-Runde eingezogen
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Die deutschen Duos haben sich beim ersten Grand Slam des Jahres in einer guten Verfassung präsentiert. Fünf von sechs Teams überstanden in Moskau die Gruppenphase und zogen in die K.o.-Runde ein.

Den direkten Sprung ins Achtelfinale schafften Chantal Laboureur/Julia Sude (Stuttgart/Friedrichshafen), Katrin Holtwick/Ilka Semmler (Essen) sowie Laura Ludwig/Kira Walkenhorst (Hamburg) müssen den Umweg über die erste Entscheidungsrunde nehmen.

Bei den Männern lösten Jonathan Erdmann/Kay Matysik (Berlin) nach drei Siegen das Ticket für die Runde der letzten 16. Alexander Walkenhorst/Stefan Windscheif (Kiel/Hamburg) bezwangen im letzten Spiel zwar das topgesetzte US-amerikanische Duo Philip Dalhausser/Sean Rosenthal, für den Gruppensieg und den direkten Einzug ins Achtelfinale reichte es aber nicht.

Vorzeitig abreisen mussten die Vize-Weltmeisterinnen Karla Borger/Britta Büthe (Stuttgart), denen in der russischen Hauptstadt kein Sieg gelang. "Hier in Moskau haben wir nicht so richtig zu unserem Spiel gefunden und konnten die knappen Sätze nicht für uns entscheiden", hieß es auf der Facebook-Seite des Duos.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung