World-Tour-Turnier in Parana

Fuchs/Kaczmarek verpassen Bronze

SID
Sonntag, 02.11.2014 | 23:01 Uhr
Thomas Kaczmarek und sein Partner scheiterten an den topgesetzten Kanadiern
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Sebastian Fuchs und Thomas Kaczmarek haben beim World-Tour-Turnier im argentinischen Parana die Bronzemedaille verpasst.

Im Spiel um Platz drei verloren die an Nummer fünf notierten Berliner am Sonntagabend gegen die topgesetzten Kanadier Chaim Schalk und Ben Saxton nach nur 33 Minuten mit 0:2 (15:21, 10:21) und mussten sich mit einem Preisgeld von 4500 Dollar (3600 Euro) trösten.

Bereits im Viertelfinale ausgeschieden waren David und Bennet Poniewaz (Kiel). Die Zwillingsbrüder, die erst seit diesem Jahr dem deutschen Nationalkader angehören, scheiterten mit 0:2 an den Chilenen Esteban und Marco Grimalt.

Bei den Frauen hatten Sandra Seyfferth und Anni Schuhmacher ebenfalls das Viertelfinale erreicht, waren dort aber mit 1:2 Sätzen am US-Duo Irene Hester/Caitlin Ledoux gescheitert.

Seyfferth/Schuhmacher sowie die Brüder Poniewaz erhielten als Prämie jeweils 3375 Dollar (2700 Euro). Die siegreichen Duos bei der mit 75.000 Dollar dotierten Veranstaltung kassieren jeweils 11.000 Dollar (8800 Euro).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung