Deutsche Beachvolleyballer fast alle weiter

SID
Freitag, 23.08.2013 | 19:38 Uhr
Katrin Holtwick zeigte beim Grand Slam in Moskau eine gute Leistung
© getty

Die deutschen Beachvolleyball-Duos sind nahezu geschlossen in die K.o.-Phase des Grand Slams in Moskau eingezogen.

Bei den Damen erreichten Katrin Holtwick/Ilka Semmler und Karla Borger/Britta Büthe direkt das Achtelfinale, Laura Ludwig/Kira Walkenhorst sowie Victoria Bieneck/Julia Großner die Zwischenrunde. Im Männer-Feld qualifizierten sich Lars Flüggen/Alexander Walkenhorst für die Runde der letzten 16, Eric Koreng/Micha Urbatzka zumindest für die Zwischenrunde. Allein Sebastian Dollinger/Stefan Windscheif schieden aus.

Die EM-Vierten Holtwick/Semmler (Essen) und die Vizeweltmeisterinnen Borger/Büthe (Stuttgart) blieben in ihren drei Duellen ungeschlagen und wurden Gruppensieger. Bieneck/Großner (Berlin) unterlagen nach zwei Siegen nur den brasilianischen Topspielerinnen Lima/Talita. Auch Ludwig/Walkenhorst (Hamburg) verloren ein Match.

Flüggen/Walkenhorst (Berlin/Kiel) bezwangen Dollinger/Windscheif (Hamburg) im deutschen Vorrunden-Duell und zogen nach zwei weiteren Erfolgen als Gruppensieger ins Achtelfinale ein. Während Dollinger/Windscheif sieglos ausschieden, qualifizierten sich Koreng/Urbatzka (St. Peter-Ording/Hamburg) nach zwei Erfolgen zumindest für die Zwischenrunde. Bei einem weiteren Sieg am Freitagabend winkt bereits das Achtelfinale.

Die deutschen Meister Jonathan Erdmann und Kay Matysik (Berlin) sind in Moskau verletzungsbedingt nicht am Start. Abwehrspezialist Matysik leidet seit einiger Zeit an einer Schulterverletzung.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung