Beachvolleyball

Holpriger Start für Holtwick/Semmler

SID
In London schied Katrin Holtwick mit Ilka Semmler gegen das Duo Goller/Ludwig aus
© spox

Angeführt von den Olympia-Neunten Katrin Holtwick/Ilka Semmler sind die deutschen Beachvolleyballerinnen mit durchwachsenen Leistungen in das Grand-Slam-Turnier in Stare Jablonki (Polen) gestartet.

Holtwick/Semmler gewannen zwar ihre erste Partie am Mittwoch im Hauptfeld mit 2:0 (21:17, 21:15) gegen die Amerikanerinnen Akers/Hochevar. Anschließend verloren sie aber mit 0:2 (19:21, 23:25) gegen Forrer/Verge-Depre aus der Schweiz.

Karla Borger/Britta Büthe entschieden dagegen ihre beiden Spiele für sich. Erst bezwangen sie die Russinen Wozakowa/Wasina mit 2:1 (15:21, 21:17, 15:10), dann die Brasilianerinnen Talita/Antonelli mit 2:0 (21:15, 21:13).

Geeske/Walkenhorst mit augeglichenem Ergebnis

Das dritte deutsche Duo Geeske Banck/Kira Walkenhorst setzte sich mit 2:0 (26:24, 21:17) gegen die an Nummer zwei gesetzten Italienerinnen Cicolari/Menegatti durch, verlor allerdings mit 0:2 (15:21, 19:21) gegen Tsiartsiani/Arvaniti aus Griechenland.

Victoria Bieneck/Julia Großner mussten sich zunächst den Schweizerinnen Kuhn/Zumkehr 1:2 (21:11, 18:21, 13:15) geschlagen geben und unterlagen dann 0:2 (16:21, 16:21) gegen Kolosinska/Brzostek aus Polen.

Das deutsche Top-Team Sara Goller/Laura Ludwig war nach dem fünften Platz bei den Olympischen Spielen nicht in Polen gestartet.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung