Beachvolleyball

Gelungener EM-Start für Brink/Reckermann

SID
Mittwoch, 10.08.2011 | 19:47 Uhr
Julius Brink (l.) und Jonas Reckermann gewannen ihre Auftaktpartie gegen Doppler und Mellitzer
© Getty

Die Turnierfavoriten Julius Brink und Jonas Reckermann sind erfolgreich in die Europameisterschaften in Kristiansand/Norwegen gestartet. Die Europameisterinnen Sara Goller und Laura Ludwig haben ebenso wie das Duo Jana Köhler/Julia Sude dagegen bereits für die erste K.o.-Runde qualifiziert.

Im ersten Gruppenspiel setzten sich die ehemaligen Weltmeister Brink/Jonas Reckermann aus Berlin nach 44 Minuten mit 2:0 (21:18, 21:15) gegen die Österreicher Clemens Doppler/Matthias Mellitzer durch.

Auch David Klemperer/Eric Koreng aus Kiel erwischten einen Start nach Maß und schlugen die Italiener Paolo Nicolai/Daniele Lupo glatt mit 2:0 (21:18, 21:12). Den dritten deutschen Männer-Sieg des Tages fuhren Jonathan Erdmann/Kay Matysik (Berlin) ein. Sie gewannen 2:0 (21:14, 21:18) gegen die Dänen Bo Söderberg/Anders Lund Hoyer.

Dagegen unterlagen Thomas Kaczmarek/Alexander Walkenhorst (Rottenburg/Wuppertal) den Schweden Stefan Gunnarsson/Hannes Brinkborg mit 0:2 (16:21, 15:21).

Zwei deutsche Duos in der ersten K.o.-Runde

Bei den Damen haben die Europameisterinnen Sara Goller und Laura Ludwig die erste Hürde genommen und sich ebenso wie Jana Köhler/Julia Sude mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel vorzeitig für die erste K.o.-Runde qualifiziert.

Goller/Ludwig (Berlin) gewannen 2:0 (21:17, 21:14) gegen die Niederländerinnen Michelle Stiekema/Rimke Braakman. Die Hamburgerinnen Köhler/Sude waren mit 2:0 (21:14, 21:14) gegen die früheren Europameisterinnen Inguna Minusa/Inese Jursone aus Lettland erfolgreich.

Goller/Ludwig treffen auf Russinnen

Mit einem Sieg gegen die Schwestern Doris und Stefanie Schwaiger (Österreich) können Köhler/Sude am Donnerstag direkt in die zweite K.o.-Runde vordringen. Zum Auftakt hatte sich das deutsche Duo am Dienstag mit 2:0 gegen Erika und Simona Fabjan aus Slowenien durchgesetzt.

Goller/Ludwig, die mit einem 2:0 gegen die Norwegerinnen Kathrine Maaseide/Ingrid Torlen gestartet waren, treffen in ihrem dritten Spiel auf die Russinnen Anastasia Wasina/Anna Wosakowa.

Niederlage für Holtwick/Semmler

Dagegen müssen die Duos Katrin Holtwick und Ilka Semmler (beide Essen) sowie Rieke Brink-Abeler und Melanie Gernert (Münster/Dresden) um den Einzug in die K.o.-Runde zittern.

Holtwick/Semmler verloren ihr zweites Spiel gegen die Finninnen Emilia Nystrom/Erika Nystrom knapp mit 1:2 (21:17, 15:21, 12:15). Brink-Abeler/Gernert unterlagen Simone Kuhn/Nadine Zumkehr aus der Schweiz mit 0:2 (21:23, 15:21).

Weitere Mehrsport-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung