Beachvolleyball

Grün verpasst erneut das Hauptfeld

SID
Dienstag, 08.06.2010 | 19:45 Uhr
Die ehemalige Nationalspielerin Angelina Grün wechselte von der Halle an den Strand
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Angelina Grün mit Partnerin Rieke Brink-Abeler konnte sich auch im vierten Anlauf nicht für das Hauptfeld eines Weltserienturniers qualifizieren.

Die ehemalige Hallen-Nationalspielerin Angelina Grün hat sich auch im vierten Anlauf nicht für das Hauptfeld bei einem Weltserienturnier im Beachvolleyball qualifiziert.

Die neunmalige Volleyballerin des Jahres scheiterte mit ihrer Partnerin Rieke Brink-Abeler beim mit 600.000 Dollar dotierten Grand Slam in Moskau beim 1:2 (21:17, 20:22, 9:15) gegen die Britinnen Johns/Boulton diesmal allerdings erst im Finale der Ausscheidung.

Sechs deutsche Starter

Das Duo Grün/Brink-Abeler hatte sich zuvor erstmals in der Ausscheidung der deutschen Teams durchgesetzt.

Nach einem 2:0 (22:20, 21:17) gegen Jana Köhler/Julia Sude wurden im entscheiden Spiel der "Country Quota" auch Chantal Laboureur/Claudia Lehmann mit 2:1 (21:17, 27:29, 15:12) bezwungen.

Die einstige Spielführerin des Nationalteams hatte im Vorjahr ihre erfolgreiche Karriere in der Halle überraschend beendet und war an den Strand gewechselt.

In Moskau starten sechs deutsche Teams im Hauptfeld, darunter die Weltmeister Julius Brink/Jonas Reckermann.

Holtwick/Semmler siegen in Hamburg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung