Brink/Reckermann mindestens Fünfte

SID
Donnerstag, 06.05.2010 | 13:30 Uhr
Jonas Reckermann (l.) und Julius Brink wurden in ihrer ersten gemeinsamen Saison 2009 Weltmeister
© Getty

Julius Brink/Jonas Reckermann und David Klemperer/Eric Koreng haben beim Beachvolleyball-Weltserienturnier in Shanghai Halbfinalchancen. Bei den Frauen sind Goller/Ludwig draussen.

Die Beachvolleyball-Weltmeister Julius Brink und Jonas Reckermann haben beim Weltserienturnier in Shanghai mindestens Platz fünf sicher. Nach drei Erfolgen vergab das deutsche Topduo mit dem 0:2 (18:21, 12:21) gegen die Olympiasieger Rogers/Dalhausser (USA) seine erste Chance auf den Halbfinal-Einzug.

Am Freitag gibt es allerdings über die Verlierer-Runde eine zweite Gelegenheit, schon jetzt haben Brink/Reckermann 9100 Dollar Preisgeld sicher.

Deutsches Duell möglich

Eine Chance auf den Turniersieg haben außerdem noch die WM-Vierten David Klemperer/Eric Koreng (Essen), die ebenfalls drei Siege und eine Niederlage auf dem Konto haben.

Gelingt im nächsten Spiel gegen die Spanier Herrera/Gavira ein Sieg, könnte es zum deutschen Duell gegen Brink/Reckermann bei dem mit 380.000 Dollar dotierten Turnier kommen.

Goller/Ludwig ausgeschieden

Die beim Weltserien-Auftakt in Brasilia erst im Finale gescheiterten Sara Goller/Laura Ludwig (Berlin) sind nach zwei Pleiten dagegen schon ausgeschieden.

Nach dem 0:2 gegen die Tschechinnen Golocova/Slukova und dem 1:2 gegen Lili/Luana (Brasilien) blieb für die Ex-Europameisterinnen nur Platz 25.

Noch im Rennen sind nach je einem Sieg und einer Niederlage Katrin Holtwick/Ilka Semmler (Essen) und Geeske Banck/Anja Günther (Kiel/Berlin).

Grün scheitert bei Qualifikation in Shanghai

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung