Beachvolleyball

Weltmeister starten mit Sieg bei Grand Slam

SID
Freitag, 21.05.2010 | 00:19 Uhr
Julius Brink (r.) und Jonas Reckermann holten sich 2009 den Weltmeister-Titel
© sid
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Die Beachvolleyball-Weltmeister Julius Brink und Jonas Reckermann sind in Rom beim Grand-Slam-Turnier mit einem Sieg gestartet. Das deutsche Duo besiegte Polen mit 2:0-Sätzen.

Die Beachvolleyball-Weltmeister Julius Brink und Jonas Reckermann (Köln/Leverkusen) sind mit zwei Siegen ins Grand-Slam-Turnier in Rom gestartet und haben damit einen Platz in der K.o.-Runde sicher. Das deutsche Topduo siegte zunächst 2:0 (21:18, 21:15) gegen die Polen Kadziola/Szalankiewicz, anschließend hieß es auch gegen die Schweizer Sascha Heyer/Patrick Heuscher 2:0 (21:16, 25:23).

Ebenfalls zwei Siege auf dem Konto haben die Qualifikanten Kay Matysik/Jonathan Erdmann (Berlin), die überraschend mit 2:0 (23:21, 21:16) gegen die Brasilianer Alison/Emanuel triumphierten, sowie die WM-Vierten David Klemperer/Eric Koreng (Essen).

Auch Damen erfolgreich

Die Ex-Europameisterinnen Sara Goller/Laura Ludwig (Berlin) und Katrin Holtwick/Ilka Semmler (Essen) stehen bei der mit 600.000 Dollar dotierten Veranstaltung nach drei Siegen als Gruppensieger direkt im Achtelfinale.

Goller/Ludwig gewannen ihr letztes Vorrundenmatch mit 2:0 (21:17, 21:18) gegen die Italienerinnen Gioria/Momoli, Holtwick/Semmler profitierten von der Verletzung ihrer Gegnerinnen. Beide deutsche Teams haben Platz neun und 8000 Dollar Preisgeld sicher.

In der ersten K.o-Runde als 17. ausgeschieden sind dagegen Geeske Banck/Anja Günther (Kiel/Berlin) nach einem 0:2 (16:21, 16:21) gegen die Brasilianerinnen Antonelli/Talita.

Weltmeister Brink/Reckermann erfolgreich

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung