Sonntag, 25.04.2010

Beachvolleyball

Goller/Ludwig verpassen Serien-Auftakt

Beim Auftaktturnier der Weltserie in Brasilia haben Sara Goller und Laura Ludwig (Berlin) den ersten deutschen Sieg verpasst. Das Duo unterlag im Finale Larissa/Juliana (Brasilien) 0:2.

Sara Goller (v.) belegt Platz vier der Weltrangliste
© sid
Sara Goller (v.) belegt Platz vier der Weltrangliste

Sara Goller und Laura Ludwig haben den Sieg beim Auftaktturnier der Weltserie in Brasilia verpasst. Die ehemaligen Europameisterinnen aus Berlin verloren das Finale in der brasilianischen Hauptstadt gegen die topgesetzten Lokalmatadorinnen Larissa/Juliana mit 0:2 (15:21, 19:21) und müssen weiter auf ihren ersten Titel auf der Tour warten.

Goller und Ludwig erlitten gegen die Weltranglistenersten die erste Niederlage im Turnierverlauf, zogen aber als erstes europäischen Team überhaupt bei einem Weltserienturnier in Brasilien ins Finale ein.

Auf dem Weg dorthin hatten die Achtelfinalistinnen von Peking 2008 alle Spiele für sich entschieden, auch das gegen ihre Finalbezwinger Larissa/Juliana (2:0).

"Das war schon ein heißer Tanz, im wahrsten Sinne des Wortes", sagte Laura Ludwig, "aber wir haben gezeigt, dass wir auch beißen können und vor allem unserem Spiel folgen".

Bilder des Tages - 25. April
Alex Gurney im Chevrolet im Zweikampf mit Jon Fogarty bei den Bosch Engineering 250. In Virginia eines der größten Motorsport-Events des Jahres
© Getty
1/6
Alex Gurney im Chevrolet im Zweikampf mit Jon Fogarty bei den Bosch Engineering 250. In Virginia eines der größten Motorsport-Events des Jahres
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/2504/chevrolet-nrl-marcus-fraser-ron-artest-los-angeles-lakers-evgeni-nabokov-sharks-aki-iwamura.html
Wie aus einem Actionfilm: Ein Militär-Hubschrauber liefert die Trophäe vor dem NRL-Finale zwischen den St.George Illawarra Dragons und den Sydney Roosters
© Getty
2/6
Wie aus einem Actionfilm: Ein Militär-Hubschrauber liefert die Trophäe vor dem NRL-Finale zwischen den St.George Illawarra Dragons und den Sydney Roosters
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/2504/chevrolet-nrl-marcus-fraser-ron-artest-los-angeles-lakers-evgeni-nabokov-sharks-aki-iwamura,seite=2.html
Für das Familienalbum: Der Australier Marcus Fraser posiert mit der Trophäe der Ballantine's Championship, die er auf der südkoreanischen Insel Jeju Island gewann
© Getty
3/6
Für das Familienalbum: Der Australier Marcus Fraser posiert mit der Trophäe der Ballantine's Championship, die er auf der südkoreanischen Insel Jeju Island gewann
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/2504/chevrolet-nrl-marcus-fraser-ron-artest-los-angeles-lakers-evgeni-nabokov-sharks-aki-iwamura,seite=3.html
Ron Artest (M.) von den Los Angeles Lakers setzt sich gegen Jeff Green von den Oklahoma City Thunder durch. Die Lakers verloren dennoch mit 89:110
© Getty
4/6
Ron Artest (M.) von den Los Angeles Lakers setzt sich gegen Jeff Green von den Oklahoma City Thunder durch. Die Lakers verloren dennoch mit 89:110
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/2504/chevrolet-nrl-marcus-fraser-ron-artest-los-angeles-lakers-evgeni-nabokov-sharks-aki-iwamura,seite=4.html
Goalie Jewgeni Nabokow von den San Jose Sharks stellt im Duell mit der Colorado Avalanche seine Beweglichkeit unter Beweis. Die Sharks siegten mit 5:2
© Getty
5/6
Goalie Jewgeni Nabokow von den San Jose Sharks stellt im Duell mit der Colorado Avalanche seine Beweglichkeit unter Beweis. Die Sharks siegten mit 5:2
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/2504/chevrolet-nrl-marcus-fraser-ron-artest-los-angeles-lakers-evgeni-nabokov-sharks-aki-iwamura,seite=5.html
Akinori Iwamura von den Pittsburgh Pirates im Aufwärmbereich. Er konnte dem Spiel keine entscheidende Wende geben. Sein Team unterlag den Houston Astros mit 2:5
© Getty
6/6
Akinori Iwamura von den Pittsburgh Pirates im Aufwärmbereich. Er konnte dem Spiel keine entscheidende Wende geben. Sein Team unterlag den Houston Astros mit 2:5
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/2504/chevrolet-nrl-marcus-fraser-ron-artest-los-angeles-lakers-evgeni-nabokov-sharks-aki-iwamura,seite=6.html
 

Brink/Reckermann nur Siebter

Julius Brink und Jonas Reckermann (Köln/Leverkusen) mussten sich dagegen nach Problemen bei der Anreise wegen des Vulkanausbruchs auf Island mit dem siebten Platz begnügen.

Die Weltmeister unterlagen dem US-Duo Rogers/Dalhausser mit 0:2 (12:21, 18:21) und verpassten damit den Einzug ins Spiel um den Halbfinaleinzug.

"Wir haben ja manchmal schon gar nicht mehr damit gerechnet, hier überhaupt antreten zu können", sagte Julius Brink.

Auf Platz 13 beendeten Sebastian Dollinger und Stefan Windscheif (Kiel/Hamburg) das Weltserien-Turnier nach einer 0:2 (16:21, 15:21)-Niederlage gegen die Dänen Hoyer/Soderberg.

Mehrsport im Überblick


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.