Beachvolleyball

Goller/Ludwig verpassen Serien-Auftakt

SID
Sonntag, 25.04.2010 | 12:26 Uhr
Sara Goller (v.) belegt Platz vier der Weltrangliste
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Beim Auftaktturnier der Weltserie in Brasilia haben Sara Goller und Laura Ludwig (Berlin) den ersten deutschen Sieg verpasst. Das Duo unterlag im Finale Larissa/Juliana (Brasilien) 0:2.

Sara Goller und Laura Ludwig haben den Sieg beim Auftaktturnier der Weltserie in Brasilia verpasst. Die ehemaligen Europameisterinnen aus Berlin verloren das Finale in der brasilianischen Hauptstadt gegen die topgesetzten Lokalmatadorinnen Larissa/Juliana mit 0:2 (15:21, 19:21) und müssen weiter auf ihren ersten Titel auf der Tour warten.

Goller und Ludwig erlitten gegen die Weltranglistenersten die erste Niederlage im Turnierverlauf, zogen aber als erstes europäischen Team überhaupt bei einem Weltserienturnier in Brasilien ins Finale ein.

Auf dem Weg dorthin hatten die Achtelfinalistinnen von Peking 2008 alle Spiele für sich entschieden, auch das gegen ihre Finalbezwinger Larissa/Juliana (2:0).

"Das war schon ein heißer Tanz, im wahrsten Sinne des Wortes", sagte Laura Ludwig, "aber wir haben gezeigt, dass wir auch beißen können und vor allem unserem Spiel folgen".

Brink/Reckermann nur Siebter

Julius Brink und Jonas Reckermann (Köln/Leverkusen) mussten sich dagegen nach Problemen bei der Anreise wegen des Vulkanausbruchs auf Island mit dem siebten Platz begnügen.

Die Weltmeister unterlagen dem US-Duo Rogers/Dalhausser mit 0:2 (12:21, 18:21) und verpassten damit den Einzug ins Spiel um den Halbfinaleinzug.

"Wir haben ja manchmal schon gar nicht mehr damit gerechnet, hier überhaupt antreten zu können", sagte Julius Brink.

Auf Platz 13 beendeten Sebastian Dollinger und Stefan Windscheif (Kiel/Hamburg) das Weltserien-Turnier nach einer 0:2 (16:21, 15:21)-Niederlage gegen die Dänen Hoyer/Soderberg.

Mehrsport im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung