Brasilianerinnen holen den Turniersieg

Duo Holtwick/Semmler auf Rang drei

SID
Samstag, 02.08.2008 | 19:20 Uhr
Katrin Holtwick,Ilka Semmler
© Getty
Advertisement
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Klagenfurt - Die deutschen Beachvolleyballerinnen Katrin Holtwick und Ilka Semmler haben beim Grand-Slam-Turnier in Klagenfurt den dritten Rang erreicht. Die Berlinerinnen gewannen das "kleine Finale" gegen Cristine Saka/Andrezza Rtvelo aus Georgien mit 2:0 (21:18, 21:18).

Ihr erstes Endspiel bei einem Grand-Slam-Turnier hatte das deutsche Duo, das sich nicht für die Olympischen Spiele qualifizierte, mit einem 0:2 im Halbfinale gegen die späteren Turnier-Siegerinnen Ana Paula/Shelda aus Brasilien verpasst.

Deutsche Männer verpassen Halbfinale

Im Männer-Wettbewerb verpassten Jonas Reckermann und Mischa Urbatzka aus Köln mit einem 1:2 (22:24, 21:13, 13:15) gegen die US-Amerikaner Williams/Metzger knapp den Einzug ins Semifinale.

Kay Matysik/Stefan Uhmann aus Berlin hatten sich in der 2. Runde gegen die Ukrainer Babitsch/Michailow mit 2:1 (21:17, 19:21, 15:9) durchgesetzt, scheiterten im Duell um einen Halbfinal-Platz aber gegen die topgesetzten Brasilianer Ricardo/Emanuel nach großem Kampf mit 1:2 (27:29, 22:20, 11:15).

Olympia-Teams nicht am Start

Die für Peking qualifizierten Teams hatten zum größten Teil auf das Turnier in Österreich verzichtet. Für Deutschland gehen beim Saisonhöhepunkt die Europameisterinnen Sara Goller/Laura Ludwig (Berlin) und Stephanie Pohl/Okka Rau (Hamburg) sowie Julius Brink/Christoph Dieckmann (Berlin) und David Klemperer/Eric Koreng (Hildesheim/Essen) an den Start.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung