Nach geschaffter Olympia-Quali

Pohl/Rau bestreiten Welttour-Finale in Marseille

SID
Samstag, 19.07.2008 | 21:21 Uhr
Beachvolleyball, Marseille, Olympia, Pohl, Rau
© DPA
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Marseille - Die als zweites deutsches Frauen-Duo für Peking qualifizierten Stephanie Pohl und Okka Rau haben in Marseille das Finale bei der Welttour erreicht.

Die Hamburgerinnen bezwangen im Halbfinale die an eins gesetzten Maria Clara/Carol (Brasilien) mit 2:1 (23:21, 16:21, 15:11). Finalgegner am 20. Juli sind Antonelli/Leao (Brasilien), die gegen Helke Claasen/ Antje Röder (Berlin) 2:1 (21:16, 21:23, 15:13) gewannen und ihnen die erste Niederlage beibrachten.

Claasen/Röder treffen im Spiel um Platz drei auf Maria Clara/Carol und verpassten damit ein deutsches Finale.

Pleiten gegen Brasilianerinnen

Die Athen-Fünften Pohl/Rau hatten schon mit dem Erreichen von Platz fünf das Duell um das zweite Olympia-Ticket hinter den Europameisterinnen Sara Goller/Laura Ludwig (Berlin) für sich entschieden.

Sie besaßen vor dem letzten Qualifikationsturnier 240 Punkte Vorsprung vor Rieke Brink-Abeler/Hella Jurich (Münster), die Fünfte wurden. Sie hätten das Turnier gewinnen müssen und die Hamburgerinnen keinen Punkt mehr hinzugewinnen dürfen, um noch das Peking-Ticket zu buchen.

Für das Duo aus Münster, das mit drei Siegen erfolgreich gestartet war, kam das Aus mit zwei 0:2-Niederlagen gegen Brasilianerinnen: Zuerst gegen Maria Clara/Carol und dann gegen Antonelli/Leao.

Keine Chance gegen Chinesen-Duo

Im Halbfinale war auch für Kay Matysik/Stefan Uhmann (Berlin) als einziges deutsches Männer-Duo Endstation. Nachdem sie in Runde vier gegen die an zwei gesetzten Harley/Pedro (Brasilien) mit 1:2 ihre erste Niederlage kassierten, schafften sie anschließend einen 2:1-Erfolg über Pedrosa/Rosas (Portugal) und mussten sich im Spiel um den Endspiel-Einzug den an eins eingestuften Chinesen Xu/Wu 1:2 (20:22, 27:25, 6:15) geschlagen geben.

Im Kampf um Platz drei können sie Revanche gegen Harley/Pedro nehmen, die ihren Landsleuten und Berlin- Weltmeistern Marcio Araujo/Fabio Luiz in zwei Sätzen unterlagen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung