Pohl/Rau in Peking dabei

SID
Freitag, 18.07.2008 | 23:53 Uhr
Beachvolleyball, Marseille, Olympia, Pohl, Rau
© DPA
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2

Marseille - Nach den Europameisterinnen Sara Goller und Laura Ludwig haben Stephanie Pohl und Okka Rau das zweite deutsche Frauen-Ticket für die Olympischen Spiele sicher.

Die Hamburgerinnen vermieden beim Welttour-Turnier mit zwei Siegen in der Verliererrunde das Aus und haben damit Platz fünf sicher. Dies genügt nach Angaben des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) vom Abend zur zweiten Olympia-Teilnahme nach 2004 in Athen.

Keine Chance mehr auf ein Ticket für Peking haben damit die deutschen Konkurrentinnen Rieke Brink-Abeler und Hella Jurich.

Brink-Abeler/Jurich fahren nicht nach Peking

Die Münsteranerinnen unterlagen in Marseille in Runde vier den topgesetzten Brasilianerinnen Maria Clara/Carol mit 0:2 (16:21, 19:21) und mussten damit in die Verliererrunde. Selbst der noch mögliche Turniersieg würde dem Duo aus Münster aber nicht mehr für die Olympia-Teilnahme genügen.

Pohl und Rau bezwangen in der Verliererrunde Giaoui/Hamzaoui aus Frankreich mit 2:0 (21:18, 29:27) sowie die Belgierinnen Van Breedam/Mouha mit 2:1 (24:26, 21:19, 15:7) und blieben damit im Turnier. Beide deutschen Kombinationen haben am Samstag noch die Chance auf den Einzug in das Halbfinale.

Claasen/Röder mit Achtungserfolg

Bereits in der Vorschlussrunde stehen Helke Claasen/Antje Röder. Die Berlinerinnen setzten sich nach hartem Kampf mit 2:1 (22:20, 18:21, 15:12) gegen die Russinnen Uryadova/Shiryaeva durch und feierten damit ihren größten Erfolg in diesem Jahr.

Die Qualifikation für Olympia ist jedoch nicht mehr möglich. Die Europameisterinnen Sara Goller und Laura Ludwig aus Berlin sind in Marseille neben vielen anderen Top-Teams nicht am Start.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung