Samstag, 10.05.2008

Startschuss auf Norderney

Qualifikantinnen sorgen für Wirbel

München/Norderney - Der Startschuss zur smart beach tour 2008 ist gefallen. Beim Auftaktturnier auf Norderney gab es gleich einmal eine faustdicke Überraschung.

beachvolleyball, smart beach tour, norderney
© Getty

Die beiden Qualifikantinnen Chantal Laboureur und Kira Walkenhorst haben nach drei Siegen und einer Niederlage überraschend die Chance auf den Halbfinaleinzug. Zum Auftakt begeisterte das Teenager-Duo die Zuschauer sogar mit einem 2:1-Erfolg über die Topgesetzten Geeske Banck/Anja Günther. Dabei lagen die Außenseiterinnen im letzen Durchgang bereits mit 5:10 im Hintertreffen.

"Eigentlich war schon die Hauptfeldteilnahme ein riesen Erfolg für uns", sagte die 17-jährige Walkenhorst, die eigentlich ausschließlich in der Halle spielt. "Es ist ein tolles Gefühl für uns auf dem Center Court zu spielen. Die Fans haben uns wahnsinnig unterstützt und richtig gepusht."

Nun warten Maria Kleefisch und Jana Köhler auf das Überraschungs-Team. Selbst mit einer Niederlage, die gleichbedeutend mit Platz fünf wäre, ist der Auftritt auf Norderney für Laboureur und Walkenhorst bereits ein großer Erfolg.

Zwei Favoriten-Teams im Halbfinale

Den direkten Sprung über die Gewinnerrunde ins Halbfinale schafften Ruth Flemig/Stefanie Hüttermann sowie Frederike Fischer/Julia Großner. Beide Teams zählen als Nummer drei und fünf der Setzliste zum engeren Favoritenkreis. 

Über die Verliererrunde können sich neben Laboureur/Walkenhorst und Kleefisch/Köhler auch noch Banck und Günther für die Top Vier qualifizieren. Dafür muss jedoch am Sonntag ein Sieg gegen Claudia Lehmann und Ana Schanze her.

Enttäuschend verlief das Turnier für die an Nummer vier gesetzten Lilli Lehmann und Leonie Müller, die nach zwei Niederlagen weit hinter den Erwartungen zurückblieben.

Dollinger/Kaczmarek auf Erfolgskurs

Bei den Herren gaben sich die Topfavoriten Sebastian Dollinger und Thomas Kaczmarek keine Blöße. Nach Problemen im Auftaktmatch gegen das Qualifikanten-Duo Lars Flüggen/Toni Hellmuth steigerte sich das neuformierte Team stetig und trifft nun entweder auf Stanislaw Bakumovski/Peer-Ole Mielenz oder Stefan Windscheif/Jonathan Erdmann. 

Im zweiten Semifinale warten die an sechs gesetzten Tilo Backhaus und Manuel Rieke auf den Sieger der Partie Stefan Schmeckenbecher/Raimund Wenning gegen Denis Berken/Alexander Walkenhorst.

Jan Günther und Mathias Pompe (an zwei gesetzt) landeten nach Problemen mit dem Wind auf einem enttäuschenden neunten Rang.

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.