Freitag, 23.01.2015

Euroleague-Top-16. 4. Spieltag: Roundup

Barca gibt sich keine Blöße

Klare Siege für die Favoriten am vierten Spieltag im Top 16 der Turkish Airlines Euroleague. Barca hatte mit Belgrad wenig Mühe. Real Madrid besiegt im Aufeinandertreffen zweier europäischer Giganten Panathinaikos deutlich. Felipe Reyes erreicht dabei einen Meilenstein. Milos Teodosic und Nando de Colo sorgen für den 14. Sieg in Folge für ZSKA Moskau. Fenerbahce gelingt ein wichtiger Sieg in Mailand.

Alex Abrines war mit 15 Punkten Topscorer Barcas gegen Belgrad
© getty
Alex Abrines war mit 15 Punkten Topscorer Barcas gegen Belgrad

Gruppe E

Galatasaray - Alba Berlin 65:75 (BOXCORE)

Analyse: Alba hat den längeren Atem

Real Madrid - Panathinaikos 83:65 (BOXSCORE)

Felipe Reyes ist eine Institution in der Euroleague. In seinem zehnten Jahr bei Real Madrid passiert er nun einen bedeutenden Meilenstein. Im dritten Viertel gegen Panathinaikos erzielte er den 2000. Punkt seiner Euroleague-Karriere. Außerdem avancierte er zum besten Mann auf dem Feld: Die Big Men der Griechen konnten den Power Forward nicht stoppen und so kam er am Ende auf 18 Punkte (2006 insgesamt) und 9 Rebounds.

Damit sorgte er für ein gewisses Flair in einem Spiel, dass von den klangvollen Namen her ein Spitzenspiel hätte sein können. Doch Panathinaikos ist von der Form von einst ein gutes Stück entfernt: 22 Turnover leisteten sich die Greens, die insbesondere Ende des dritten und im vierten Viertel den Faden verloren.

Fünf Minuten vor dem Ende des dritten Abschnitts stand es nur 46:42 für Madrid - zehn Spielminuten später zeigte die Anzeigetafel 74:52. Neben Reyes überzeugten dabei vor allem Rudy Fernandez, der mit 15 Punkten, 7 Rebounds und 5 Assists ein komplettes Spiel zeigte, und Sergio Llull, der 14 Punkte auflegte.

Im Schlussviertel nahm Ex-Bamberger Marcus Slaughter auch offensiv am Spiel teil und zeigte zwei Dunks, die die Kräfteverhältnisse verdeutlichten. Besonders der ehemalige Euroleague-MVP Dimitris Diamantidis enttäuschte auf Seiten von Panathinaikos. Keiner seiner 6 Dreierversuche flog durch die Reuse. Esteban Batista mit 15 und AJ Slaughter mit 12 Punkten stemmten sich am ehesten gegen die Niederlage. Real ist damit im Top 16 weiter ungeschlagen, während die Griechen bereits ihre zweite Niederlage hinnehmen mussten.

Get Adobe Flash player

FC Barcelona - Crvena Zvezda Belgrad 92:77 (BOXSCORE)

Der FC Barcelona und Crvena Zvezda Belgrad legten direkt los wie die Feuerwehr. In den ersten zwei Minuten des Spiels traf Barca alle fünf und Zagreb alle drei Versuche aus dem Feld. Dass die beiden Teams dieses Tempo nicht das ganze Spiel über halten konnten, war klar, trotzdem hieß es nach den ersten zehn Minuten 27:21 für Barcelona.

Auch im zweiten Abschnitt ging es hin und her. Nach einer furiosen Aufholjagd von Zagreb Mitte des zweiten Viertels, konnte Barcelona das Spiel wieder beruhigen. Sechs Spieler vom spanischen Top-Klub trafen einen Dreier, insgesamt waren es sieben Treffer bei neun Versuchen aus 6,75 Meter Entfernung.

In der zweiten Hälfte spielten die Männer von Xavier Pascual Vives einfach ihren Stiefel runter, so dass Zagreb nie näher als neun Punkte herankommen konnte. Der Sieg war also nie in Gefahr und so konnten sich die Katalanen am Ende noch ein bisschen weiter absetzen. Schließlich setzte es für Belgrad mit 92:77 die vierte Niederlage in Folge.

Barcelona konnte im Kollektiv überzeugen: Sechs Spieler punkteten zweistellig. Top-Scorer der Partie war Alex Abrines mit 15 Punkten und drei verwandelten Dreiern. Ante Tomic war ebenfalls stark aufgelegt und schaffte mit 12 Punkten und 10 Rebounds ein Double-Double. Auch Tibor Pleiss konnte sich diesmal über ein paar Minuten Einsatzzeit freuen. Und er machte seine Sache gut: 8 Punkte bei einer Quote von 50 Prozent (4/8 FG) und 3 Rebounds waren ordentlich.

Maik Zirbes hingegen erwischte eher einen gebrauchten Abend. Der Center spielte 12 Minuten, wobei ihm 2 Punkte und 5 Rebounds gelangen, aber auch 3 Turnover unterliefen. Jaka Blazic und Boban Marjanovic hielten noch am ehesten dagegen. Blazic erzielte 13 Zähler (6/8 FG) und Marjanovic sammelte 12 Punkte und 7 Rebounds.

Zalgiris Kaunas - Maccabi Tel Aviv 66:73 (BOXSCORE)

Gruppe E

Gruppe F

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird Turkish-Airlines-Euroleague-Champion 2016/2017?

Real Madrid
Olympiakos Piräus
ZSKA Moskau
FC Barcelona
Fenerbahce
ein deutscher Klub
ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.