Diskutieren
1 /
© getty
So schmeckt Gold! Pau Gasol präsentiert stolz seine Medaille
© getty
Der König persönlich schaute vorbei! Felipe kontrolliert, ob sein Land auch vernünftig vertreten wird
© getty
"Das hast du toll gemacht!" Tony Parker liebkost Nicolas Batum, für Frankreich gab's immerhin Bronze
© getty
Zoran Erceg und Evan Fournier - selbst im Spiel um Platz drei bleibt Zeit für ein Tänzchen
© getty
Nimm du ihn, ich hab' ihn sicher! Das Spiel zwischen Serbien und Litauen war hart umkämpft
© getty
"Von hier unten seht ihr alle so groß aus!?" Miroslav Raduljica nimmt mal die Guard-Perspektive ein
© getty
Nicht nur der Einsatz der litauischen Spieler war herausragend - auch die Fans waren voll mit dabei
© getty
"Boah, Seibutis, du solltest dich echt mal wieder waschen"
© getty
Oh! Jetzt fällt Miroslav Raduljica ein, was er schon seit Beginn des Turniers vergessen hat...
© getty
Mit ihrer Defense machten die Litauer Teodosic und Co. mürbe - der Sieg war durchaus verdient
© getty
Nach der Schlusssirene kannten die Fans in Lille kein Halten mehr
© getty
Freude - sehr gern! Aber lebensgefährliche Sprungübungen - besser nicht. Ist den Litauern völlig schnuppe
© getty
Die Cheerleader setzten ihre starken Auftritte auch im Spiel um Platz 7 fort. Die Sportart ist zwar falsch, aber da sehen wir mal drüber hinweg
© getty
Augen zu und durch! Tschechiens Jan Vesely war von den Letten nicht zu stoppen
© getty
Haben wir etwa gewonnen? Tschechien-Coach Ronen Ginzburg war mitunter leicht verwirrt
© getty
Die Reaktion seiner Spieler beseitigte alle Zweifel. Humba, humba, humba, Täterä! Tschechien ist bei der Quali für Rio dabei
© getty
Alles wartet auf die Halbfinals, vorher gibt's aber Platzierungsspiele. Hellas-Coach Katsikaris verfolgt sie aus der Frosch-Perspektive
© getty
Janis Blums im Zwiegespräch mit Spanoulis: "Rasier' dich halt mal, Vassilis!"
© getty
Dann lief Tschechien gegen Italien. Oder anders genannt: Anderen clever beim Freiwürfe schießen zuschauen
© getty
Im Spiel zeigte Alessandro Gentile mal wieder vollen Einsatz - und foulte aus
© getty
Die Cheerleader freuten sich auch bereits: Das Main Event mit Spanien und Frankreich folgte!
© getty
Auch diese jungen Damen präsentieren sich durchaus ansehnlich...
© getty
Die Fans waren sich siegessicher. Aber gleich die Zigarre im Mund? Riskant, riskant...
© getty
Oder, Pau? Pau?? Pau!!!
© getty
Das war's mit Frankreichs Traum von Gold im eigenen Land. Weil Pau Gasol etwas dagegen hatte
© getty
Während der Spiele heizten die Tänzerinnen ordentlich ein - Küsschen inklusive
© getty
Die Outfits finden wir gewöhnungsbedürftig, aber gut - wir sind ja in Frankreich
© getty
Basketball gespielt wurde auch - zunächst zwischen Serbien und Tschechien
© getty
Das Spiel war intensiv - Bogdan Bogdanovic ruhte zwischenzeitlich mal auf dem Boden aus
© getty
Die Serben kamen durch - Milos Teodosic guckte trotzdem, als hätte ihm jemand das Pausenbrot geklaut
© getty
Danach stieg der Clash zwischen Italien und Litauen - mit vollem Einsatz auf dem Boden
© getty
Renaldas Seibutis zeigt an, welchem Glauben er angehört. Rock'n'Roll!
© getty
Nach der Verlängerung pure Ekstase bei den Litauern. Das Halbfinale ist gebucht!
© getty
So sehen jubelnde Spanier aus! Mit anderen Worten: Pau Gasol ist auch für einen Basketballer recht groß
© getty
Denn Spanien zog ins Halbfinale ein - trotz einer starken Leistung vom Greek Freak
© getty
Aber sie hatten ja Pau. Und der seine neue Lieblingswaffe - den Dreier
© getty
Danach waren dann Tony Parker und seine Franzosen gegen Lettland dran
© getty
Logisch, wen das Publikum in Lille gewinnen sehen wollte
© getty
Dafür sorgte Tony Parker mit 18 Punkten - und mächtig Gebrüll - dann auch höchstpersönlich
© getty
Gegen Spanien kommt dann sicher auch Geheimwaffe HW4 zum Einsatz. Parker kann selbst kaum glauben, dass er neben einer Legende wie Westermann spielt...
© getty
Jan Vesely und die Tschechen überraschten gegen Kroatien - auch akrobatisch
© getty
Entsprechend groß war die Freude auf der Ersatzbank
© getty
Miroslav Raduljica hat eine klare Vorstellung davon, was er will
© getty
Damit es auch in den Pausen nicht langweilig wird, treten diese netten Damen auf den Plan
© getty
Alessandro Gentile agiert in einer anderen Etage und wird bestaunt
© getty
Israel bringt den Ball, Italien-Coach Simone Pianigiani will ihn via Hypnose an sich reißen
© getty
Die Franzosen um Tony Parker und Rudy Gobert nahmen den Ruhetag wörtlich
© getty
Die Partie zwischen Lettland und Slowenien erinnerte zeitweise an Kung Fu ...
© getty
... oder an Griechisch-Römisch. Zoran Dragic hat sicher einige blaue Flecke davongetragen
© getty
Was für schöne Hint... äh Farben. Beim Spiel zwischen Griechenland und Belgien sorgten die Cheerleader für Entzückung
© getty
Aus dem Weg! Wenn der Antetokounmpo-Train angerauscht kommt, kann ein Rückzug nicht schaden
© getty
Das NBA-Matchup zwischen Spaniens Pau Gasol und Polens Marcin Gortat hielt, was es versprach
© getty
Hey, das war ein Foul! Nein? Wirklich nicht? Och, Referee...
© getty
Und was möchte uns Gortat sagen? "Sie war's! Sie war's!" - ähm - "Er war's! Er war's!"
© getty
Die letzten Anweisungen von Vincent Collet für Tony Parker, bevor Frankreich in die K.o.-Runde eingriff
© getty
Die Arena in Lille war ein blau-weiß-roter Hexenkessel - mehr Heimspiel geht nicht
© getty
Die Cheerleaderinnen hatten sich etwas Besonderes ausgedacht, um ihr Team anzufeuern
© getty
Der Applaus nach dem Sieg gegen die Türkei galt aber dem Publikum - nicht den Tänzerinnen