EM-Auftakt mit dem DBB, Frankreich und Spanien

Von SPOX
Dienstag, 03.09.2013 | 22:40 Uhr
Tony Parker gehört mit Frankreich zu den heißesten Anwärtern auf Edelmetall
© getty
Advertisement
NBA
Spurs @ Rockets
BSL
Besiktas -
Galatasaray
NBA
Jazz @ Cavaliers
Liga ACB
Barcelona -
Gran Canaria
Liga ACB
Obradoiro -
Real Madrid
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder

Mit zwölf Spielen am ersten Spieltag der EuroBasket 2013 geht es für die Basketball-Fans gleich in die Vollen. Zudem gibt es nicht nur für deutsche Basketballfans einen Leckerbissen mit der Partie des DBB-Teams gegen Frankreich (21 Uhr im LIVE-STREAM bei SPOX. (Jeden Tag ein Spiel im LIVE-STREAM FOR FREE bei SPOX)

Israel - Großbritannien 71:75 OT

Lettland - Bosnien Herzegowina 86:75

Georgien - Polen 84:67

Türkei - Finnland 55:61

Belgien - Ukraine 57:58

Mazedonien - Montenegro 80:81

Spanien - Kroatien 68:40

Schweden - Griechenland 51:79

Frankreich - Deutschland (21.00 Uhr im LIVE-STREAM)

Vize-Europameister Frankreich gehört erneut zu den heißesten Anwärtern auf Edelmetall. Kein Wunder, wenn man Spieler wie Tony Parker, Nicolas Batum oder Boris Diaw in seinen Reihen hat. Trotzdem könnten die Absagen von Joakim Noah und Ronny Turiaf für Probleme unter dem Korb sorgen. Das zeigten nicht zuletzt die Test-Niederlagen gegen Griechenland und Spanien. Die relativ leichte Gruppe sollte der Equipe Tricolore aber Gelegenheit zum Einspielen bieten.

So dürfte auch Deutschland nicht unbedingt zum Stolperstein werden, auch wenn Tony Parker warnte: "Im ersten Spiel des Turniers hat jedes Team noch volle Energie. Sie sind nicht der Favorit, deshalb werden sie volles Risiko gehen." Bundestrainer Frank Menz muss auf alle fünf deutschen NBA-Profis verzichten und ist darauf angewiesen, dass Tibor Pleiß und Robin Benzing ihre Führungsrolle im Team übernehmen.

Serbien - Litauen (21.00 Uhr im LIVESCORE)

Das kurzfristige Verletzungs-Aus von Milos Teodosic war ein weiterer herber Schlag ins Kontor der Serben. Schon die gesamte Vorbereitungszeit hatte sich Coach Dusan Ivkovic mit Absagen und Verletzungssorgen herumgeschlagen, nun muss er kurz vor dem EM-Auftakt doch seinen Aufbauspieler und Superstar ersetzen. Zu Gute dürfte ihm dabei kommen, dass die Mannschaft insgesamt eingespielt ist, als Team funktioniert und vor allem mit viel Hingabe spielt.

Das wird gegen Litauen aber auch nötig sein. Denn nach dem 5. Platz bei der Heim-EM und dem 8. bei Olympia will das Team Wiedergutmachung betreiben und diesmal mindestens Dritter werden. Dazu hat Coach Jonas Kazlauskas alle verfügbaren Leistungsträger wie die NBA-Spieler Jonas Valančiūnas und Donatas Motiejunas an Bord. Mit ihrer Athletik, Schnelligkeit und vor allem körperlichen Größe werden die Litauer eine hohe Hürde für die Serben.

Tschechien - Slowenien (21.00 Uhr im LIVESCORE)

Tschechien, erst zum dritten Mal bei einer EM dabei, ist der große Außenseiter der Gruppe C und extrem schwer auszurechnen. Schließlich verfügt die Mannschaft von Coach Pavel Budinsky nicht über eine klar definierte Taktik, sondern ist flexibel und orientiert sich meist am Spiel des Gegners.

Auch wenn sie ihre letzten sieben EM-Spiele allesamt verloren, waren sie häufig in der Lage, es den Gegnern schwer zu machen. 2007 zwangen sie so Deutschland mit Dirk Nowitzki in die Overtime und schnupperten an der Überraschung. Vielleicht klappt das ja auch beim EM-Auftakt gegen den Gastgeber?

Slowenien peilt mit der lautstarken Unterstützung der eigenen Fans im Rücken eigentlich die erste EM-Medaille an. Doch auch diesmal häuften sich im Vorfeld des Turniers die Absagen - vor allem im Frontcourt. Matjaz Smodis erklärte seinen Rücktritt und Erazem Lorbek zog verletzt zurück. Insgesamt fehlt im guten und vor allem tief besetzten Kader ein Spieler, der auch mit dem Rücken zum Korb agieren kann. Gegen Tschechien dürfte das kein Problem darstellen. Aber Slowenien hat schon oft trotz guter Ausgangsbedingungen unter Druck mentale Probleme bekommen. Wie geht das Team mit der Erwartung der slowenischen Öffentlichkeit um?

Russland - Italien (21.00 Uhr im LIVESCORE)

Vor etwas mehr als einem Jahr gewann Russland in London noch Olympia-Bronze. Doch von der Erfolgsmannschaft ist nicht mehr viel übrig geblieben. Auf Coach David Blatt folgte Fotis Katsikaris, der kurz vor EM-Vorbereitungsbeginn von Vasily Karasev ersetzt wurde. Und der sah sich gleich mit einer Reihe prominenter Absagen konfrontiert. Andrei Kirilenko, Victor Khryapa, aber vor allem die beiden als Center einsetzbaren Sasha Kaun, Timofey Mozgov zogen sich aus dem Nationalteam zurück. Zudem verletzte sich auch noch Forward Andrey Vorontsevich. Die Aussichten für Russland sind nicht sonderlich rosig.

Ähnliche Probleme hat allerdings auch Italien. Die Squadra Azzurra ist ebenfalls von einer Absagenflut geschwächt. Der vielleicht beste Spieler Danilo Gallinari (Kreuzbandriss) fehlt ebenso verletzt wie der "Magier" Andrea Bargnani (Ellbogen). Zudem zog auch Siena-Star Daniel Hackett wegen Achillessehnenbeschwerden zurück. Coach Simone Pianigianis Team besitzt zwar weiter Talent - speziell in Form von Marco Belinelli und Luigi Datome - , doch schon die Vorbereitungsspiele zeigten, dass bei der EM von Italien ohne seine besten Spieler wohl nicht allzu viel zu erwarten sein wird.

Der Spielplan der EuroBasket 2013

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung