EuroBasket 2013: Frankreich – Deutschland, 21 Uhr im LIVE-STREAM

Wer stoppt den doppelten Tony Parker?

Von Für SPOX in Slowenien: Haruka Gruber
Mittwoch, 04.09.2013 | 13:24 Uhr
Tony Parker zählt zu den absoluten Topstars der EuroBasket in Slowenien
© getty
Advertisement
NBA
Live
Warriors @ Grizzlies
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NBA
Knicks @ Celtics
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
ACB
Valencia -
Gran Canaria
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn
NBA
Thunder @ Bucks
Basketball Champions League
Ventspils -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Banvit -
Bayreuth
Basketball Champions League
EWE Baskets -
Murcia
NBA
Bulls @ Heat

Was für ein Auftakt in den EM-Stream bei SPOX (ab 21 Uhr)! Das DBB-Team scheint gegen Überteam Frankreich chancenlos. Dennoch gibt es Hoffnung - dank eines Sorgenkinds.

Er war die Feelgood-Story der BBL: Eigentlich zu klein und zu schmächtig für den Spitzen-Basketball, trotzte Per Günther erneut allen Zweiflern und gehörte zu den überragenden Spielern der Vorsaison.

Selbst sein wackliger Dreier war ein Ausbund an Zuverlässigkeit (46,8 Prozent), so dass Günther als Stützte der deutschen Nationalmannschaft bei der Basketball-EM angedacht war.

Nur: Ein Muskelfaserriss in den Playoffs brachte ihn derartig aus der Balance, dass er in der gesamten EM-Vorbereitung nicht fit wirkte. Ein Umstand, der laut Bundestrainer Frank Menz aber nicht nur mit der Verletzung zusammenhängt. Erst bei der gelungenen EM-Generalprobe gegen Schweden zeigte er sich leicht verbessert.

Günther "konditionell hinterher"

"Er ist körperlich endlich da, wo er sein soll und muss. Er kann sich sehr gut einschätzen, reflektiert es super. Er weiß, dass er konditionell total hinterher ist. Fakt ist: Er ist nicht nur wegen der Verletzung, sondern insgesamt nicht so belastbar. Das kann ich sagen. Er hinkte Wochen lang hinterher bei unseren Intensitäten", sagt Menz bei "Buschi.TV".

Dennoch betont der Coach: "Per besitzt Qualitäten, die uns im weiteren Verlauf der EM sehr wichtig werden können." Allerdings wird Günther schon zum ersten Spiel voll da sein müssen, will Deutschland gegenhalten. Frankreich besitzt neben Spanien die bestbesetzte Mannschaft der EM.

Besonders auf den Point-Guard-Positionen ist die Mannstärke beeindruckend mit NBA-Superstar Tony Parker oder dem vielseitigen Nando De Colo (beide San Antonio Spurs).

Diaw ähnlich wichtig wie Parker

Menz: "Wichtig wird sein, dass unserer Point Guards es schaffen, Parker vor sich zu halten, ihn zur Not mal einen Wurf zu viel abgeben, bevor wir ihn an den Ring lassen. Heiko Schaffartzik muss dabei entlastet werden. Er kann nicht alles erledigen. Daher hoffen wir auf Per und auch auf Basti Doreth. Wir werden sehen, auf welchem Niveau sie spielen können."

Kapitän Schaffartzik stimmt zu: "Dieser Spagat zwischen organisieren, scoren und Druck auf den gegnerischen Point Guard machen, ist sehr anspruchsvoll."

Doch Menz warnt davor, sich nicht zu sehr auf Parker zu verlassen. So sei Power Forward Boris Diaw (ebenfalls Spurs) trotz seiner Größe und Breite ähnlich wichtig für Frankreich.

"Er kann genauso Pässe spielen wie ein Point Guard. Wenn beide auf dem Court stehen, ist es, als ob zwei Tony Parkers spielen würden", sagt Menz.

Schlüsselrolle für Pleiß und Zirbes

Umso mehr kommt es auf die Center der Deutschen an, um Diaw anderweitig zu beschäftigen. "Wir werden versuchen, so oft es geht den Ball ans Brett zu bringen", sagt Menz. Angesichts des Ausfalls von Joakim Noah mangelt es den Franzosen an einem klassischen Center von höchster Güte. Daher der Plan, Tibor Pleiß und Maik Zirbes besonders zu suchen.

Aber Menz warnt: "In den beiden Testspielen hatten wir am Korb einen schwerer Stand. Frankreich ist auch auf den großen Positionen extrem gut besetzt. Sie sind sehr groß, sehr athletisch, sehr physisch, sehr erfahren. Für Pleiß und Zirbes wird es eine Bewährungsprobe." Genauso wie für Per Günther.

Der Spielplan der EuroBasket im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung