Frankfurt Skyliners und MHP Riesen Ludwigsburg verlieren erneut

Enttäuschungen für deutsche Teams

Von SPOX
Donnerstag, 27.10.2016 | 09:20 Uhr
Die Frankfurt Skyliners waren gegen den türkischen Topklub Banvit BK chancenlos
Advertisement
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NBA
Suns @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ 76ers
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NBA
Warriors @ Pelicans
Basketball Champions League
Hapoel Holon -
EWE Baskets
Basketball Champions League
Orlandina -
Ludwigsburg
NBA
Wizards @ Trail Blazers
Basketball Champions League
medi Bayreuth -
AEK Athen
Basketball Champions League
Sidigas Avellino -
Baskets Bonn
NBA
Warriors @ Hornets

Ein enttäuschender Champions-League-Abend für die deutschen Teams: Die Skyliners Frankfurt mussten sich am zweiten Spieltag Banvit BK deutlisch geschlagen geben, die MHP Riesen Ludwigsburg kassierten die zweite knappe Niederlage in Folge.

Skyliners Frankfurt - Banvit BK 70:86

Zweites Spiel, zweite Niederlage. Nachdem die Skyliners den Auftakt gegen Monaco verpatzten, hatte man beim türkischen Topklub Banvit BK deutlich das Nachsehen.

Dabei startete Frankfurt gut in die Parie. Bis zur Halbzeit war man Banvit ebenbürtig und stellte zur Pause auf ein 35:35. Doch dann kam das dritte Viertel - und da ging wenig zusammen. Mit einem 27:8 ließ BK keine Fragezeichen mehr auf kommen, wer hier als Sieger die Halle verlassen würde.

Erlebe die Champions League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Überragender Mann bei den Türken war Jordan Theodore mit 25 Punkten. Der Point Guard war noch in der vergangenen Saison für Frankfurt aktiv. Auf Seiten der Skyliners überzeugten Mike Morrison, Ekene Ibekwe und Kwame Vaugn mit je 13 Punkten am ehesten.

Zielona Gara - MHP Riesen Ludwigsburg 72:70

Bittere Niederlage für die Riesen! Wenige Minuten vor Schluss führte Ludwigsburg gegen den polnischen Meister mit 70:64, doch dann folgte der komplette Einbruch. Ganze vier Minuten (!) gelang den Deutschen kein einziger Punkt mehr, das letzte Viertel ging mit 11:20 verloren - und die Partie damit auch.

Ludwigsburgs bester Werfer war Tekele Cotton mit 14 Punkten. Stelmets Nemanja Durisic überzeugte als Topscorer des Abends mit 19 Punkten.

Nach der unglücklichen 64:65-Niederlage gegen Partizan Belgrad am ersten Spieltag steht Ludwigsburg vor der Partie gegen den ungarischen Vertreter Szolnoki Olaj schon mit dem Rücken zur Wand.

Die Skyliners Frankfurt im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung