Basketball

Basketball Champions League 2019/20: Teils namhafte Gegner für BBL-Klubs

SID
Brose Bamberg schaffte in der abgelaufenen Champions-League-Saison den Sprung ins Final Four.
© getty

Rasta Vechta und Brose Bamberg treffen in der Gruppenphase der Basketball-Champions-League auf teils namhafte Gegner. Dies ergab die Auslosung am Donnerstag in Genf.

Die Telekom Baskets Bonn können sich noch über eine Qualifikationsrunde gegen Inter Bratislava (Slowakei) oder Fribourg Olympic (Schweiz) für den Wettbewerb qualifizieren, der im September beginnt. Das Finale steigt am 1. Mai 2020, Titelverteidiger ist Virtus Bologna.

Die Champions League ist nicht wie im Fußball die höchste europäische Spielklasse. Die besten Teams spielen in der EuroLeague, dort sind der deutsche Meister Bayern München und Alba Berlin vertreten. - Die Gruppen der deutschen Teams in der Champions League in der Übersicht:

Die Gegner von Rasta Vechta in der Gruppe B: AEK Athen (Griechenland), Anwil Wloclawek (Polen), Bandirma BK (Türkei), EB Pau-Lacq-Orthez (Frankreich), Hapoel Jerusalem (Israel) sowie zwei Qualifikanten

Die Gegner von Brose Bamberg in der Gruppe C: CEZ Nymburk (Tschechien), Gaziantep (Türkei), Iberostar Teneriffa (Spanien), Peristeri (Griechenland), VEF Riga (Lettland) sowie zwei Qualifikanten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung