Basketball

BBL: Bayern München gewinnt Spitzenspiel gegen Alba Berlin

SID
Derrick Williams war mit 15 Punkten der beste Werfer der Münchner.
© getty

Titelverteidiger Bayern München hat dank eines starken Schlussspurts das Spitzenspiel der BBL gewonnen und die Tabellenführung gefestigt. Beim einstigen Serienmeister Alba Berlin siegte das Team von Dejan Radonjic 85:75 (39:41) und steht damit vor dem Hauptrundensieg.

Bei noch vier ausstehenden Spielen haben die Münchner mit 56:4 Punkten sechs Zähler Vorsprung auf den ärgsten Verfolger EWE Baskets Oldenburg (50:10). Beste Werfer der Münchener waren Danilo Barthel und Derrick Williams mit je 15 Punkten.

In Berlin lagen die Gäste im dritten Viertel zwischenzeitlich mit elf Punkten zurück, ehe sie sich Stück für Stück heranarbeiteten. Im letzten Viertel erzielten sie 29 Punkte, Alba lediglich 14.

Die Telekom Baskets Bonn und medi Bayreuth haben dagegen Rückschläge im Kampf um die Play-off-Tickets hinnehmen müssen. Die Bonner verloren 60:71 (25:30) gegen die Frankfurt Skyliners und bleiben Siebter, Bayreuth unterlag dem Mitteldeutschen BC 90:108 (43:53) und ist Elfter.

Die Eisbären Bremerhaven feierten indes mit dem 94:88 (81:81, 44:29) nach Verlängerung gegen die BG Göttingen einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt. Die Eisbären verließen mit nun 14:46 Punkten die Abstiegsränge.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung