Basketball

BBL: Meister Bayern München bleibt weiter ungeschlagen

SID
Bayern München bleibt auch gegen Würzburg weiter ungeschlagen
© getty

Bayern München hat seine weiße Weste auch am 12. Bundesliga-Spieltag mühelos gewahrt. Die Mannschaft von Trainer Dejan Radonjic setzte sich mit 87:69 (36:31) gegen s.Oliver Würzburg durch.

Durch den Sieg trohnt Bayern München mit 24:0 Punkten unangefochten an der Tabellenspitze. US-Amerikaner Braydon Hobbs war mit 15 erzielten Punkten bester Scorer der Münchner.

Brose Bamberg setzt Aufwärtstrend fort

Im Schatten der Bayern, die am Sonntag im Viertelfinale des BBL-Pokals an Vizemeister Alba Berlin gescheitert waren, setzte der frühere Serienmeister Brose Bamberg seinen Aufwärtstrend fort. Durch den vierten Sieg in Folge beim 78:77 (45:35) bei der BG Göttingen stockte die Mannschaft von Trainer Ainars Bagatskis ihr Konto auf 18:4 Punkte auf und zog damit zunächst an Alba Berlin und den EWE Baskets Oldenburg (je 16:4), die erst am Donnerstag im Einsatz sind, vorbei.

Tyrese Rice war mit 19 Punkten der überragende Bamberger beim schnellen Wiedersehen mit den Niedersachsen: Erst am 22. Dezember hatten die Franken die BG im Viertelfinale des BBL-Pokals eliminiert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung