Basketball

BBL: Brose Bamberg kassiert 66:92-Klatsche in Braunschweig

SID
Brose Bamberg kassierte in Braunschweig eine überraschend klare Pleite.
© getty

Verkehrte Welt in der BBL: Nach vier Siegen in Folge hat der frühere Serienmeister Brose Bamberg seine erste Partie in dieser Spielzeit verloren - und das ausgerechnet bei den Basketball Löwen Braunschweig. Bamberg unterlag überraschend deutlich mit 66:92 (38:52). , Braunschweig feierte damit nach fünf Niederlagen seinen ersten Saisonsieg.

Im Gegensatz zu Bamberg ist ALBA Berlin noch ungeschlagen. Der Vizemeister hatte bereits am Samstag BG Göttingen mit 95:68 (51:24) bezwungen und sich zumindest über Nacht an die Tabellenspitze gesetzt.

Meister Bayern München hat am Sonntag (18.00 Uhr) bei Aufsteiger Crailsheim Merlins die Chance, mit dem sechsten Sieg im sechsten Spiel die Berliner wieder zu überholen.

Die EWE Baskets Oldenburg kassierten beim 88:97 (43:42) bei den Giessen 46ers im fünften Ligaspiel die erste Niederlage.

Ulm beendet Pleitenserie

Den ersten Sieg nach zuvor vier Niederlagen feierte ratiopharm Ulm, bei medi Bayreuth gewann der Vizemeister von 2016 nach einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit 88:79 (35:48). Die Frankfurt Skyliners setzten sich gegen die Telekom Baskets Bonn 83:79 (45:30) durch.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung