Bayern München Basketball: FCB verpflichtet Petteri Koponen vom FC Barcelona

Von basketball.de
Dienstag, 24.07.2018 | 13:32 Uhr
Petteri Koponen wechselt vom FC Barcelona zum FC Bayern.
© getty

Der FC Bayern Basketball hat den finnischen Nationalspieler Petteri Koponen verpflichtet. Der 30-jährige Scharfschütze, der in den vergangenen beiden Spielzeiten für den FC Barcelona aktiv war, unterschreibt beim deutschen Meister einen Drei-Jahres-Vertrag bis zum Ende der Spielzeit 2020/21. Mehr News zum Basketball findet Ihr unter basketball.de.

"Petteri hat eine reife Entscheidung getroffen, sich auf unsere Ideen und unsere Zukunft einzulassen. Er ist ein unheimlich erfahrener Klassespieler, der uns mit seiner großartigen Basketball-Persönlichkeit und einem hohen Level an Fertigkeiten bereichern wird", kommentiert Bayern-Sportdirektor Daniele Baiesi den Transfer-Coup.

Und weiter: "Mit ihm haben wir einen Knockdown-Shooter, der zugleich Spielmacher-Qualitäten besitzt und eine gute Defensive. Wir sind jedenfalls extrem glücklich, dass er sich entschlossen hat, uns alle auf unserer Reise zu begleiten."

Koponen stand seit 2016 beim FC Barcelona unter Vertrag, wo er unter dem Ex-Bayern-Coach Svetislav Pesic den spanischen Pokal, die Copa del Rey, gewann.

Koponen: "Der Klub soll das nächste Level erreichen"

Im ersten Jahr bei den Katalanen lag seine Ausbeute bei 10,1 Punkten pro Spiel, obwohl er kurz vor Saisonstart bei einem Verkehrsunfall verletzte wurde und wochenlang fehlte. In der spanischen ACB kam er vergangene Saison in 39 Spielen auf gut 20 Minuten Einsatzzeit und 8,8 Zähler(Dreier: 60 von 124).

Der Finne, der derzeit noch in seiner Heimat weilt, freut sich auf sein Engagement in der bayerischen Landeshauptstadt: "Für mich ist der Wechsel nach München eine großartige neue Herausforderung, denn Bayern München ist ein Verein, der sich stark für die Zukunft aufstellt, um ein großes Basketballteam zu werden. Ich hoffe, dass ich ein Teil davon sein und dem Klub helfen kann, das nächste Level zu erreichen. Für mich ist das eine tolle Erfahrung, diese neuen Ziele in den nächsten drei Jahren zu verfolgen und etwas Großes zu erreichen."

Koponen ist nach den Bambergern Leon Radosevic und Maodo Lo sowie Robin Amaize (aus Bayreuth) der vierte Neuzugang im Team von Coach Dejan Radonjic. Aktuell haben die Münchner somit sechs ausländische und sechs deutsche Profis unter Vertrag.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung