Alba nach Sieg in Belgrad vorm Weiterkommen

SID
Dienstag, 14.11.2017 | 22:24 Uhr
Alba Berlins Devin Smith im Alba-Dress
© getty
Advertisement
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski-Baskonia
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Rockets @ Spurs
NBA
Bulls @ Clippers
BSL
Fenerbahce -
Anadolu Efes
NBA
Lakers @ Thunder
NBA
Jazz @ Pelicans
NCAA Division I
West Virginia @ Oklahoma
Basketball Champions League
AEK -
Bayreuth
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Orlandina

Der frühere deutsche Basketball-Serienmeister Alba Berlin steht im EuroCup mit einem Bein in der Runde der letzten 16. Alba besiegte in der Gruppe C Schlusslicht Partizan Belgrad 96:80 (54:40) und feierte im sechsten Spiel bereits den fünften Sieg.

Im Hinspiel zum Auftakt der Gruppenphase hatte Berlin mit 111:85 gegen Belgrad gewonnen. Jeweils die besten vier Mannschaften der vier Sechsergruppen ziehen in die zweite Gruppenphase ein.

Ohne den am Daumen verletzten deutschen Nationalspieler Niels Giffey setzte das Team von Trainer Aito Garcia Reneses mit einem starken zweiten Viertel (33:21) den Grundstein zum Sieg.

In der berüchtigten Aleksandar-Nikolic-Halle in Belgrad waren Berlins Shooting Guard Spencer Butterfield und der Litauer Marius Grigonis mit jeweils 20 Punkten die erfolgreichsten Werfer.

Bundesliga-Spitzenreiter Bayern München, im EuroCup bislang mit einer weißen Weste, empfängt am Mittwoch in der Gruppe B den fünfmaligen türkischen Meister Galatasaray Istanbul (20.30 Uhr). Das dritte deutsche Team ratiopharm Ulm spielt zuvor in der Gruppe D in der Türkei bei Tofas Bursa (18.00 Uhr).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung