Erste Saisonniederlage für Würzburg

SID
Samstag, 21.10.2017 | 22:35 Uhr
John Patrick ist Trainer von s.Oliver Würzburg
© getty
Advertisement
NBA
Live
Timberwolves @ Rockets
NBA
Knicks @ Jazz
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
NBA
Knicks @ Celtics

s.Oliver Würzburg hat am sechsten Spieltag der Basketball-Bundesliga die erste Niederlage der Saison kassiert und die Tabellenführung an Alba Berlin verloren. Die Franken unterlagen bei den Basketball Löwen Braunschweig 71:73 (34:34), während sich Alba beim 95:61 (41:36) gegen Aufsteiger Rockets Erfurt keine Blöße gab.

Der frühere Serienmeister aus der Hauptstadt liegt mit 12:2 vor Würzburg (10:2) an der Spitze.

Überragender Spieler in Braunschweig war Center Scott Eatherton, der die Gastgeber mit 29 Punkten zum zweiten Saisonsieg führte.

Nationalspieler Robin Benzing konnte Würzburgs Niederlage auch mit 29 Zählern nicht verhindern. In Berlin überzeugten Albas Dennis Clifford (19) und Bogdan Radosavljevic (15).

Bamberg verliert erneut

Titelverteidiger Brose Bamberg kassierte bereits die zweite Saisonniederlage. Zwei Tage nach der zweiten Niederlage in der EuroLeague in Athen verlor der Top-Favorit bei den MHP Riesen Ludwigsburg überraschend und deutlich mit 74:91 (32:50).

Ebenfalls zum zweiten Mal patzten die Telekom Baskets Bonn beim 84:91 (49:43) gegen den Mitteldeutschen BC. BG Göttingen gewann gegen Science City Jena 86:60 (39:33).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung