BBL: Meister Bamberg verliert in Würzburg, Frankfurt siegt bei Jena

Bamberg unterliegt im Frankenderby

SID
Freitag, 29.09.2017 | 22:52 Uhr
Andrea Trinchieri verlor zum Auftakt der neuen Saison mit Brose Bamberg bei s. Oliver Würzburg
© getty
Advertisement
NBA
Live
Warriors @ Thunder
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NBA
Suns @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ 76ers
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NBA
Warriors @ Pelicans
Basketball Champions League
Hapoel Holon -
EWE Baskets
Basketball Champions League
Orlandina -
Ludwigsburg
NBA
Wizards @ Trail Blazers
Basketball Champions League
medi Bayreuth -
AEK Athen
Basketball Champions League
Sidigas Avellino -
Baskets Bonn

Serienmeister Brose Bamberg ist überraschend mit einer Niederlage in die neue Saison der BBL gestartet. Die Mannschaft um Nationalspieler Maodo Lo unterlag im Frankenderby bei s. Oliver Würzburg 73:76 (39:46).

Vor einer stimmungsvollen Kulisse war Nationalspieler Robin Benzing Sieggarant für die Mannschaft des ehemaligen Bundestrainers Dirk Bauermann. Der Neuzugang überzeugte für den ehemaligen Klub von Dirk Nowitzki mit 23 Punkten und holte zudem vier Rebounds. Bei Bamberg legte Lo als Topscorer 16 Punkte in den Korb.

Der ehemalige Meister und Pokalsieger Frankfurt siegte derweil 82:70 (39:28) bei Science City Jena. Rückkehrer Philip Scrubb avancierte mit 21 Punkten zum Matchwinner. Zudem bezwangen die Basketball Löwen Braunschweig die Eisbären Bremerhaven 81:68 (44:35) und sicherten sich zumindest bis Samstag die Tabellenführung.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung