Fleming benennt EM-Kader nach Generalprobe

SID
Donnerstag, 24.08.2017 | 16:30 Uhr
Chris Fleming benennt seine EM-Kader erst nach der Generalprobe
© getty
Advertisement
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NBA
Timberwolves @ Rockets
NBA
Knicks @ Jazz
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NBA
Thunder @ Pistons
BSL
Banvit -
Fenerbahce
NBA
Bucks @ Bulls

Bundestrainer Chris Fleming wird sein Aufgebot für die Basketball-EM (31. August bis 17. September) erst nach der Generalprobe gegen Frankreich am Sonntag (14.30 Uhr im LIVETICKER) in Berlin bekannt geben. "Ich glaube, dass wir warten müssen, um zu sehen, wer fit ist", sagte der US-Amerikaner.

Fleming hatte am Mittwoch Alex King von Bayern München aussortiert, am Donnerstag kam das Aus für Akeem Vargas (Alba Berlin). Damit stehen nun 13 Spieler im Kader. Vor der EuroBasket mit der Vorrunde in Tel Aviv/Israel muss der Trainer noch einen weiteren Profi streichen. Da Robin Benzing, Johannes Voigtmann und Karsten Tadda angeschlagen sind, wartet Fleming ab.

"Man kann Akeem nicht hoch genug loben. Er hat enorm viel zu unserer Basketballkultur beigetragen und ich habe sehr großen Respekt vor ihm. Akeem ist und bleibt ein wichtiger Teil der Nationalmannschaft", sagte Fleming.

Wer die Mannschaft als Kapitän ins Turnier führen wird, ist noch offen. "Das werden die Jungs entscheiden, aber das können sie auch später machen", sagte Fleming: "Die Hierarchie im Team ist relativ intakt gegenüber letztem Sommer. Da sehe ich keinerlei Probleme."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung