EuroBasket 2017: Infos, Spielplan, Termine, Favoriten, TV-Sender

Alle Infos zur Basketball-EM 2017

Von SPOX
Samstag, 10.06.2017 | 20:40 Uhr
Bei der Basketball-EM 2015 absolvierte Dirk Nowitzki sein letztes Länderspiel
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live

Am 31. August beginnt die 40. Basketball-Europameisterschaft. Die Austragungsorte verteilen sich auf vier verschiedenen Ländern. Doch wer spielt bei der EM mit? Wie sieht es mit der deutschen Nationalmannschaft aus? Hier gibt es alle Informationen und Statistiken zur EuroBasket 2017.

Wo findet die EuroBasket 2017 statt?

Das Turnier findet in vier verschiedenen Ländern statt:

LandStadt
Gruppe AFinnlandHelsinki
Gruppe BIsraelTel Aviv
Gruppe CRumänienCluj-Napoca
Gruppe DTürkeiIstanbul

Wann findet die EuroBasket 2017 statt?

Die Basketball-EM findet vom 31. August 2017 bis zum 17. September 2017 statt.

Wer hat sich für die EuroBasket 2017 qualifiziert?

24 Teams haben sich für die Europameisterschaft qualifiziert:

Teilnehmer EuroBasket 2017
Spanien, Litauen, Finnland, Israel
Belgien, Kroatien, Tschechien, Frankreich
Georgien, Deutschland, Großbritannien, Griechenland
Ungarn, Island, Italien, Lettland
Montenegro, Polen, Rumänien, Russland
Serbien, Slowenien, Türkei, Ukraine

Welches Team ist bei der EuroBasket 2017 Titelverteidiger?

Im Finale der EuroBasket 2015 standen Spanien und Litauen. Die Spanier konnten ihre Qualitäten zur Schau stellen und hatten im Kampf um den Titel die Nase vorn.

Welche Teams sind bei der EuroBasket 2017 Favorit auf den Titel?

Ganz vorne positioniert steht natürlich Spanien, der Europameister von 2015. Litauen und Frankreich sind dem Titelverteidiger dicht auf den Fersen. Litauen landete 2015 auf Platz zwei und Frankreich auf Platz drei. Die Gastgeber spielen, wenn es um die Favoriten geht, keine große Rolle. Die Türkei hat mit noch die größten Chancen, weit vorne zu landen. Um einen Blick auf Deutschland zu werfen: Im vergangenen Turnier musste sich die Nationalmannschaft bereits nach der Gruppenphase verabschieden. Das Team schaut gewiss positiv in die Zukunft, spielt aber bezogen auf das Favoritenthema eher eine untergeordnete Rolle.

In welchem Modus wird gespielt?

Das Turnier wird aufgeteilt in einer Vorrundenphase, in der Gruppenspiele in vier Gruppen mit je sechs Mannschaften absolviert werden und in einer Finalrunde in Istanbul, in der Ausscheidungsspiele stattfinden. Für die Verlierer der Ausscheidungsspiele werden dieses Jahr allerdings keine Platzierungsspiele mehr stattfinden.

Die Europameister der letzten Jahre

GoldSilberBronze
2015SpanienLitauenFrankreich
2013FrankreichLitauenSpanien
2011SpanienFrankreichRussland
2009SpanienSerbienGriechenland
2007RusslandSpanienLitauen
2005GriechenlandDeutschlandFrankreich
2003LitauenSpanienItalien
2001Jugoslawien*TürkeiSpanien
1999ItalienSpanienJugoslawien*
1997Jugoslawien*ItalienRussland
1995Jugoslawien*LitauenKroatien
1993DeutschlandRusslandSpanien

* 1992-2003 trat Serbien und Montenegro unter der Bezeichnung Jugoslawien an

Die EM-Topscorer und MVPs der letzten Jahre

MVPTopscorer
2015Pau Gasol (Spanien)Pau Gasol (25,6 Punkte)
2013Tony Parker (Frankreich)Tony Parker (19,0)
2011Juan Carlos Navarro (Spanien)Tony Parker (22,1)
2009Pau GasolPau Gasol (18,7)
2007Andrei Kirilenko (Russland)Dirk Nowitzki (24,0)
2005Dirk Nowitzki (Deutschland)Dirk Nowitzki (26,1)
2003Sarunas Jasikevicius (Litauen)Pau Gasol (25,8)
2001Predrag Stojakovic (Jugoslawien*)Dirk Nowitzki (28,7)
1999Gregor Fucka (Italien)Alberto Herreros (Spanien, 19,2)
1997Sasa Dordevic (Serbien)Oded Kattash (Israel, 22,0)
1995Sarunas Marciulionis (Litauen)Sarunas Marciulionis (22,5)
1993Chris Welp (Deutschland)Dino Bilalovic (Bosnien, 24,6)

Welche Bedeutung hat die EuroBasket 2017 für die Weltmeisterschaft 2019?

Seit diesem Jahr eine deutlich geringere. Die FIBA hat den Qualifikationsmodus für die WM 2019 in China geändert. Bislang sind die WM-Teilnehmer über Kontinentalturniere wie die EuroBasket ermittelt worden. Nun werden die WM-Teilnehmer ausschließlich über eigene Qualifikationsspiele ermittelt.

Spielt Dirk Nowitzki bei der EuroBasket 2017 mit?

Nein. Dirk Nowitzki absolvierte sein letztes Länderspiel bei der Basketball-Europameisterschaft 2015. Heute steht er der deutschen Nationalmannschaft nicht mehr zur Verfügung. Für Deutschland ist es das erste große Turnier nach der Ära Nowitzki.

Welche Spieler sind nun die Hoffnungsträger der Deutschen Mannschaft?

Der Trainer des deutschen Teams tritt bei der EM 2017 mit einem ganz jungen Team an. Der älteste Spieler ist Alex King. Der Forward ist zur Europameisterschaft 32 Jahre alt. Dennoch steht noch nicht fest ob er tatsächlich aufgestellt wird. Der jüngste Spieler wird wohl Makai Mason sein, der zur EM 22 Jahre alt wird. Auch bei ihm ist ein Einsatz ungewiss. Die Stars der deutschen Mannschaft und gleichzeitig Chris Flemings große Hoffnung sind:

  • Paul Zipser, Forward, spielt bei den Chicago Bulls
  • Dennis Schröder, Point Guard, spielt bei den Atlanta Hawks
  • Johannes Voigtmann, Center, spielt bei Laboral Kutxa Vitoria
  • Tibor Pleiß, Center, spielt bei Galatasaray
  • Maodo Lo, Guard, spielt bei Brose Bamberg

Wo bekomme ich Tickets für die EuroBasket 2017?

Tickets für die Gruppenphase in Finnland erhält man hier: Ticketmaster.

Für Tickets in Israel gehts hier lang: Leaan.

Um in Cluj-Napoca live vor Ort zu sein, bestellt man seine Tickets hier: MyTicker, BLT oder Eventim.

Karten für die Finalspiele in Istanbul bekommt man hier: Biletix.

Wo kann ich die EuroBasket 2017 live sehen?

Bisher wurde noch nicht bekannt gegeben, welcher Sender die Spiele der Basketball-Europameisterschaft überträgt. Auch 2015 geschah die Bekanntgabe der Übertragungsorte sehr spät. Damals waren es die Sender ARD und ZDF, die die Spiele live zeigten. Ob alle oder nur die wichtigsten Spiele im Free-TV übertragen werden, kann man noch nicht sagen. Doch es ist damit zu rechnen, dass zumindest die wichtigsten Spiele im Free-TV gezeigt werden. Sollte das nicht der Fall sein, muss man auf ein Abo bei einem Privatsenter oder einem Livestream-Anbieter zurückgreifen.

Alles rund um das Thema Basketball

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung