BBL-Playoffs: Brose Bamberg und ratiopharm Ulm gleichen ihre Serien aus

Bamberg und Ulm zurück in der Spur

SID
Mittwoch, 10.05.2017 | 22:40 Uhr
Brose Bambergs Trainer Andrea Trinchieri
Advertisement
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NBA
Suns @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ 76ers
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NBA
Warriors @ Pelicans
Basketball Champions League
Hapoel Holon -
EWE Baskets
Basketball Champions League
Orlandina -
Ludwigsburg
NBA
Wizards @ Trail Blazers
Basketball Champions League
medi Bayreuth -
AEK Athen
Basketball Champions League
Sidigas Avellino -
Baskets Bonn
NBA
Warriors @ Hornets

Titelverteidiger Brose Bamberg und Hauptrunden-Sieger ratiopharm Ulm haben sich in den BBL-Playoffs zurückgemeldet und in ihren Viertelfinal-Serien ausgeglichen. Die Bamberger siegten am Mittwochabend in Bonn souverän 87:71 (55:35) und revanchierten sich damit eindrucksvoll für die 92:93-Heimniederlage in Spiel eins vier Tage zuvor.

Ulm hatte beim 82:76 (40:40) bei den MHP Riesen Ludwigsburg erneut einige Mühe, anders als beim 93:96 nach Verlängerung im ersten Duell hatten die Schwaben diesmal das bessere Ende für sich.

Meister Bamberg spielte von Beginn an konzentriert und dominant, setzte sich konsequent ab. Die Nationalspieler Lucca Staiger und Daniel Theis waren mit jeweils 15 Punkten beste Werfer der Gäste, bei den Bonnern kam Ryan Thompson auf 13 Zähler.

In Ludwigsburg war Ulms Chris Babb mit 21 Punkten der beste Spieler, MVP Raymar Morgan steuerte 13 Zähler und neun Rebounds bei.

Am Freitag (18.30 Uhr) empfängt Ulm die Ludwigsburger zu Spiel drei, am Samstag (15.00 Uhr) geht es in Bamberg für Brose gegen Bonn weiter.

Die BBL-Playoffs im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung