Personalsorgen in Oldenburg: Fünf Spieler mit Lebensmittelvergiftung

EWE Baskets mit Personalnot

SID
Montag, 24.04.2017 | 17:17 Uhr
Trainer Mladen Drijencic ist trotz Aufsall mehrerer Spieler zuversichtlich für das Spiel in Jena
Advertisement
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NBA
Suns @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ 76ers
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NBA
Warriors @ Pelicans
Basketball Champions League
Hapoel Holon -
EWE Baskets
Basketball Champions League
Orlandina -
Ludwigsburg
NBA
Wizards @ Trail Blazers
Basketball Champions League
medi Bayreuth -
AEK Athen
Basketball Champions League
Sidigas Avellino -
Baskets Bonn

EWE Baskets Oldenburg plagen im Kampf um die Playoff-Teilnahme in der Basketball-Bundesliga Personalsorgen: Bei fünf Spielern wurde vor dem vorletzten Saisonspiel am Dienstag bei Science City Jena eine Lebensmittelvergiftung diagnostiziert. Das teilte der Verein am Montag mit.

Nationalspieler Philipp Schwethelm und der US-Amerikaner Frantz Massenat reisten am Montagnachmittag mit dem Team Richtung Jena. Hinter dem Einsatz der beiden steht aber noch ein Fragezeichen, ebenso wie bei Brian Qvale, Dirk Mädrich und Jannik Freese, die zunächst in Oldenburg blieben.

"Ich bin dennoch guten Mutes, dass wir genug Energie haben, um in Jena zu bestehen", sagte Trainer Mladen Drijencic. Die Oldenburger stehen in Tabelle auf dem siebten Rang. Mit einem Sieg in Jena könnten die Niedersachsen die Playoff-Qualifikation beim letzten Spiel der Hauptrunde in Bonn (1. Mai) aus eigener Kraft erreichen.

Alle Basketball-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung