FC Bayern München - Brose Bamberg 67:59

Revanche! Starke Bayern kämpfen Brose nieder

Sonntag, 19.03.2017 | 22:20 Uhr
Nick Johnson und der FC Bayern durften einen Sieg feiern
Advertisement
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
22. August
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
22. August
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. August
Horse Racing (Racing UK)
Yorkshire Ebor Festival
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Twins @ White Sox
National Rugby League
Broncos -
Eels
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. August
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
MLB
Red Sox @ Indians
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. August
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Horse Racing (Racing UK)
Yorkshire Ebor Festival: 25. August
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Primera División
Betis -
Celta Vigo
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Cubs @ Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
MLB
Orioles @ Red Sox
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
MLB
Padres @ Marlins
NFL
Chargers @ Rams
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. August
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
NFL
Bears @ Titans
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
NFL
Bengals @ Redskins
NFL
49ers @ Vikings
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
29. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
31. August
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
MLB
Blue Jays @ Orioles
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
MLB
Braves @ Cubs
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
Premiership
Leicester -
Bath
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Die Basketballer des FC Bayern München haben das Topspiel der easyCredit BBL mit 67:59 gegen Brose Bamberg gewonnen. In einem umkämpften Spiel samt Playoff-Atmosphäre war eine überragende Defense im dritten Viertel vorentscheidend.

Damit sind die Bayern (21-3) den zweitplatzierten Bambergern (23-2) auf die Pelle gerückt. Gleichzeitig nahmen die Münchner Revanche für das verloren gegangene Hinspiel und die Niederlage im Pokal-Finale vor wenigen Wochen. Zudem haben sie die Bamberger Serie von 6 Siegen in Folge gegen FCB gestoppt.

Die Bayern fanden über eine überragende Defense ins Spiel, die den Bambergern jeglichen Spielfluss nahm. So unsicher im Abschluss sieht man den Meister nur selten ( ), lediglich Nikolaos Zisis (13 Punkte) war halbwegs in Form.

Bei den Bayern überzeugte besonders der Backcourt. Nick Johnson (12) war stark im Spielaufbau und traf wichtige Dreier, auch Vladimir Lucic (11 Punkte) hatte ordentlich Zielwasser getrunken. Debütant Dru Joyce kam nur zu einem Kurzeinsatz von der Bank

Die Reaktionen:

Sasa Djordjevic (Trainer Bayern München): "Sie waren nach dem Spiel gegen Fenerbahce in keiner guten körperlichen Verfassung. Durch unsere starke und intensive Defense haben wir das gut ausgenutzt. Aber es ist nur ein Spiel, sie sind immer noch vor uns. Wir sollten das nicht überbewerten."

Andrea Trinchieri (Trainer Brose Bamberg): "Sie haben sehr hart gespielt und verdienen den Sieg. Wir hatten von Anfang an sehr schwere Beine. Wir sind eines der besten Teams in Europa von der Dreierlinie - wenn dann einfach nichts rein fällt, wird der Korb immer kleiner."

Der SPOX-Spielfilm:

Vor dem Tip-Off: Die Bayern schickten Gavel, Lucic, Taylor, Kleber und Zirbes von Beginn an aufs Parkett. Neuzugang Dru Joyce nahm zunächst auf der Bank Platz. Der Meister hielt mit Causeur, Melli, Zisis, Heckmann und Radosevic dagegen.

1. Viertel: Die Gäste brauchten mehr als 2 Minuten für ihre ersten Punkte. Dann war Causeur mit einem Floater zur Stelle. Trotz eines frühen Layups von Zirbes kam die Bayern-Offense kaum ins Spiel. Nach 4 Minuten stand es erst 4:4, die Münchner hatten ebenso viele Ballverluste. Zu ihrem Glück ließ Bamberg auf der anderen Seite viele offene Dreier liegen. Deshalb ging der FCB trotz des schwachen Starts und dank des eingewechselten Johnson erstmals in Führung. Theis mit einem spektakulären Dunk und Lo von draußen antworteten umgehend. 16:16.

2. Viertel: Ein spektakulärer Block von Kleber gegen McNeal stoppte einen Bamberg-Fastbreak. Im Gegenangriff schmissen die Bayern aber zum 7. Mal (!) den Ball weg, es folgte ein Brose-Airball von Downtown. In diese wilde Phase hinein wurde erstmals Dru Jocye ins Spiel gebracht und lautstark gefeiert. Er war aber kein Faktor. Dafür erzielte Booker 4 Punkte in Folge am Brett. Seine Erfolgserlebnisse blieben für sein Team jedoch die Ausnahme: 28:27 Bamberg.

3. Viertel: Redding aus der Halbdistanz und Lucic aus der Ecke brachten die Bayern schnell in Front. Bamberg hatte nach 3 Minuten noch keinen Wurf getroffen. Dann erlöste McNeal sein Team per Layup, Melli legte nach, doch das Momentum hatten in dieser Phase die Bayern in der Tasche, erst Recht, als Lucic seinen nächsten Triple versenkte. Bei Bamberg ging absolut gar nichts mehr - und Nick Johnson traf den nächsten Fastbreak-Dreier. Was für ein Viertel der Bayern! 49:37.

4. Viertel: Ein Unsportliches Foul von Theis an Zirbes zeigte, dass es um die Geduld der Gäste nicht allzu gut bestellt war nach nur 9 Punkten im dritten Viertel - und es lief weiterhin nichts zusammen. Die intensive Bayern-Defense hatte hier alles im Griff. Pünktlich zur Crunchtime meldete sich Zisis von draußen zu Wort (55:43), doch ein spektakulärer Dunk von Kleber erstickte einen Brose-Run im Kern. Der Audi Dome stand Kopf. 2:26 vor Schluss traf Gavel den Dagger. Am Ende gewann Bayern verdient mit 76:59.

Bayern - Bamberg: Hier geht's zum BOXSCORE

Der Star des Spiels: Vladimir Lucic. In der Defense überragte sein Team im Kollektiv. Auch offensiv wurde die Scoring-Last auf mehreren Schultern verteilt, doch Lucic war es, der mit seinen Dreiern die entscheidenden Runs einleitete beziehungsweise die des Gegners verhinderte. Der Mann ist clutch!

Der Flop des Spiels: Fabien Causeur. Ihm gelang es nicht, seinem Team Ruhe und Struktur mitzugeben. Wie sein ganzes Team hatte auch er kein Wurfglück. Neben der starken Bayern-Defense lag das allerdings auch daran, dass besonders in der zweiten Halbzeit nur wenige, funktionierende Plays gelaufen wurden. Und das liegt nun mal am primären Ballhandler.

Das fiel auf:

  • Die Bayern hatten nach der Schlappe im Pokalfinale und der deftigen Niederlage aus dem Hinspiel einiges gut zu machen. Die Atmosphäre war deshalb auf Playoff-Niveau, die Intensität in der Defense auch. Taylor knöpfte sich meist Causeur vor und jagte diesen übers ganze Feld. Der gute defensive Start der Münchner wurde allerdings durch unnötige Ballverluste (6 im ersten Viertel) auf der anderen Seite zunichte gemacht.
  • Die Bamberger gingen deutlich vorsichtiger mit dem Ball um. Durch Traps im Pick-and-Roll ließen sie sich nicht aus der Ruhe bringen und ließen den Ball flüssig durch die eigenen Reihen rotieren. Zu schnellen Abschlüssen kamen sie dadurch zwar kaum, trotzdem erarbeiteten sie sich deutlich freiere Würfe als der Gegner. Dass die zur Halbzeit trotzdem nur mit einem Zähler führten, war einer verheerenden Quote geschuldet (30 Prozent FG, 13 Prozent 3FG).
  • Die Bayern legten nach dem Seitenwechsel defensiv noch eine Schippe drauf und spielten stets am Rande des Erlaubten - hier mal ein Ellenbogen, da mal ein übertriebenes Box-out. Die Refs ließen das Spiel an einer langen Leine laufen, wodurch die hitzige Atmosphäre im Dome weiter angeheizt wurde.
  • Was man gar nicht von den Bambergern kennt: Sie verloren die Geduld und haderten mit sich und der Gangart des Gegners. Theis erlaubte sich ein Unsportliches Foul und es regnete plötzlich hektische Abschlüsse. Die ohnehin schon unterirdische Quote sank tatsächlich noch weiter, während auf der anderen Seite Johnson und Lucic voller Selbstvertrauen agierten und schnelle Dreier trafen.

Der Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung